Trading-Tipp: Société Générale - Neues massives Verkaufsignal

Der Streit in der Union und die damit einhergehende Schwäche von Angela Merkel belastet heute den Aktienmarkt. Die Kanzlerin hat nun eine Zwei-Wochen-Frist von Seehofer bekommen. Eine Einigung zwischen CDU und CSU ist allerdings noch nicht in Sicht.

Warum dies auch die Société Générale und anderen europäische Banken belasten könnte, erfahren Sie hier von Thomas Bergmann vom Anlegermagazin DER AKTIONÄR.

Mit welchem Produkt Sie von der zukünftigen Entwicklung des Wertes profitieren können, erfahren Sie in diesem Video.