Tränen-Abschied von Boateng

·Lesedauer: 2 Min.
Tränen-Abschied von Boateng
Tränen-Abschied von Boateng

Emotionaler Abgang von Jérôme Boateng beim FC Bayern!

Am 34. Spieltag gegen den FC Augsburg endete nach zehn Jahrem und 363 Pflichtspielen die Ära des Innenverteidigers beim deutschen Rekordmeister. (Das Spiel zum Nachlesen im Ticker)

In der 61. Minute wurde Boateng ausgewechselt - für Javi Martínez, der den Klub ebenfalls verlässt. Gemeinsam hatten die beiden Stars unter anderem zweimal das Triple geholt. (Service: Ergebnisse und Spielplan)

Bei Boateng begannen schon auf dem Weg zur Seitenlinie die Tränen zu fließen, der 32-Jährige kniff sich die Augen zu.

Der SPORT1 Podcast "Meine Bayern-Woche" auf podcast.sport1.de, in der SPORT1 App und den gängigen Streaming-Plattformen Spotify, Apple Podcasts, Amazon Music, Deezer und Podigee

Nach der Auswechslung umarmte der Ex-Nationalspieler Trainer Hansi Flick lange. (Service: Tabelle der Bundesliga)

Die neunfache deutsche Meisterschaft, fünf Pokalsiege und zwei Champions-League-Triumphe standen am Ende für Boateng zu Buche.

Die Bundesliga-Highlights am Sonntag ab 9 Uhr in Bundesliga Pur im TV auf SPORT1

Boateng: "So bin ich als Person"

Schon vorher hatte sich der Verteidiger emotional geäußert.

"Ich bin unglaublich stolz, dass ich hier Teil der Geschichte geworden bin, so viele Spiele machen durfte, viele Freunde getroffen habe und den Fußball mit dem FC Bayern genießen durfte", erläuterte Boateng auf der Website des FC Bayern und fügte hinzu: "Ich bin dem Klub und jedem einzelnen Menschen hier dankbar, dass ich diese unglaubliche Zeit miterleben durfte."

Für ihn sei klar gewesen, dass er irgendwann weiterziehen werde. "So bin ich als Person. Ich brauche die neue Herausforderung. Neues zu erleben, sich neu zu beweisen, ist für mich unglaublich wichtig." (Bundesliga: Die Tabelle)

Der Champions-League-Sieg 2013 im Wembley-Stadion wird Boateng für immer im Gedächtnis bleiben. Der Weltmeister leitete mit einem Chipball auf Franck Ribéry aus 50 Metern den entscheidenden 2:1 Treffer von Arjen Robben ein - und handelte sich so den ewigen Dank des Niederländers ein.

Der CHECK24 Doppelpass mit Stefan Effenberg, Olaf Thon und Peter Neururer am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Abschiedsworte von Alaba und Davies

"Es war natürlich die unglaubliche Klasse der Beiden, wie sie es ausgespielt haben. Aber klar habe ich mich gefreut, dass ich den Anstoß gegeben habe", blickte Boateng auf die Szene zurück.

DAZN gratis testen und die Freitags- und Montagsspiele der Bundesliga live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Auch bei seinen aktuellen Mitspielern konnte Boateng einen bleibenden Eindruck hinterlassen. "In der Zeit, in der wir gemeinsam in der Innenverteidigung standen, konnte ich sehr viel von dir lernen und mitnehmen", drückte David Alaba seine Wertschätzung aus. (NEWS: Alles zur Bundesliga)

Auch Alphonso Davies richtete warme Abschiedsworte an Boateng: "Danke für alles, was du mir beigebracht hast. Du bist ein echter Anführer, du hast mich unter deine Fittiche genommen und mich geführt."

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.