Toyota Yaris GR-4 könnte mit Dreizylinder-Turbo kommen

feedback@motor1.com (Chris Bruce)
Toyota Yaris GR Prototype Teaser

Der GR-4 wird vielleicht noch in diesem Jahr debütieren

Eigentlich wollte Toyota den Yaris GR-4 auf der Rally Australia (14. bis 17.11.) vorstellen, cancelte den Plan jedoch aufgrund der verheerenden Brände in Down Under. Neue Details zum kommenden Hot Hatch wabern dennoch durchs Internet. So soll die Serienversion wie das WRC-Auto über einen Allradantrieb verfügen. Anders als der Rallye-Bolide mit seinem aufgeladenen Vierzylinder wird der GR-4 aber angeblich von einem Dreizylinder-Turbo angetrieben. So zumindest berichtet es das japanische Motor Magazine.

Mehr zum Yaris GR-4

Das neue Datum für die Vorstellung des Yaris GR-4 bleibt ein Mysterium. Motor Magazine geht davon aus, dass wir das Auto noch vor Ende des Jahres sehen werden. Sollte dem nicht so sein, ist ein Debüt auf dem Tokyo Auto Salon im Januar 2020 wahrscheinlich.

Anders als der streng limitierte Yaris GRMN wäre der neue GR-4 ein normales Serienauto. Motor Magazine geht davon aus, dass Toyota um die 1.000 Exemplare pro Monat fertigen möchte. Im Japan geht die Performance-Version Mitte 2020 in den Verkauf. Wann das Auto nach Europa kommt, ist noch nicht klar. 

Gemeinsam mit den Straßenvarianten wird Toyota angeblich auch Wettbewerbsfahrzeuge für Serien wie die WRC R5-Klasse und die All Japan Rally Championship bauen. Der größte Unterschied wird sein, dass die Rennversionen über einen 1,6-Liter-Vierzylinder-Turbo verfügen.

Auf Erlkönigbildern können wir die Entwicklung des Yaris GR-4 bereits mitverfolgen. Das Auto scheint vorne über breitere Kotflügel zu verfügen. Außerdem hat es spezielle, leichter aussehende Räder mit Sportbereifung und liegt deutlich tiefer, was gegenüber dem herkömmlichen Yaris auf ein aggressiveres Fahrwerkssetup schließen lässt.