Toyota triumphiert in Monza

·Lesedauer: 1 Min.
Toyota triumphiert in Monza
Toyota triumphiert in Monza

Toyota hat auch beim dritten Rennen der WEC-Saison 2021, die 6 Stunden von Monza, triumphiert und sich gegen den Alpine durchgesetzt.

Es war das erste Mal, dass das Teilnehmerfeld für ein 6-Stunden-Rennen im Highspeed-Tempel von Monza gastierte. Zu Beginn sah es nach einem Toyota-Durchmarsch aus, doch schon in der zweiten Stunde hatte das Team mit technischen Problemen zu kämpfen. (SERVICE: die Teamwertung der WEC)

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Es entwickelte sich in der Folge ein spannender Zweikampf mit dem besseren Ende für Toyota vor Alpine. Drittbestes Hypercar im Ziel war der Glickenhaus #709.

Das Rennen gilt durch die Streckencharakteristik als echter Gradmesser für die 24h von Le Mans. Der Kurs verfügt über viele lange Geraden, an deren Ende harte Bremsschikanen auf das Feld warten. Auch Zuschauer sind in Monza wieder erlaubt, allerdings in limitierter Anzahl. (NEWS: Alles zur WEC)

Die Siege in den weiteren Klassen gingen an United-Autosports (LMP2), Porsche (GTE-Pro) und AF-Corse-Ferrari (GTE-Am).

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.