Toyota stellt Verkauf von Diesel-Pkw ein

Toyota lässt den Verkauf von Dieselautos auslaufen

Der japanische Autobauer Toyota will keine Diesel-Pkw mehr verkaufen. Die Auslaufphase werde in Europa schon in diesem Jahr beginnen, sagte Johan van Zyl, Präsident von Toyota Motor Europe, am Montag in Genf. Dort beginnt in dieser Woche der Genfer Autosalon. "Wir werden uns auf Hybride konzentrieren", fügte er hinzu.

Toyota ist nicht der einzige Hersteller, der sich zu diesem Schritt entschließt. Der Chef von Fiat Chrysler, Sergio Marchionne, kündigte ebenfalls in Genf an, den Anteil von Diesel an seiner Modellpalette "substanziell" verkleinern zu wollen. Die sinkende Verbrauchernachfrage habe den Markt zerstört. Volvo wiederum kündigte bereits im vergangenen Juli an, ab kommendem Jahr nur noch Hybrid- und Elektroautos bauen zu wollen.

Wie ein Sprecher von Toyota Deutschland der Nachrichtenagentur AFP sagte, bedeutet ein Verkaufsstop von Diesel-Pkw in Europa für Toyota implizit einen Verkaufsstop weltweit, da die Dieseltechnologie in anderen Weltregionen keine Rolle spiele. Toyota verkauft auch Autos der Marke Lexus. Im vergangenen Jahr hatten dem Konzern zufolge unter zehn Prozent der europaweit verkauften Autos der beiden Marken einen Dieselmotor.

Im Jahr 2012 war Toyota nach Angaben des Sprechers aus der eigenen Entwicklung von kleinen Dieselmotoren ausgestiegen und hatte seitdem überwiegend Motoren von BMW bezogen. Für Nutzfahrzeuge wie Pickups will Toyota aber nach wie vor Dieselvarianten anbieten.

Der japanische Autohersteller reagiert mit dem Verkaufsende auf die Dieselaffäre, die 2015 vom Volkswagen-Konzern ausgelöst worden war. Seitdem geriet die Dieseltechnologie immer stärker in Verruf - auch wegen des gesundheitsschädlichen Stickoxid-Ausstoßes.

Toyota wiederum gilt als großer Nutznießer des Dieselskandals. Seinen Absatz in Europa konnte der weltweit drittgrößte Autobauer im vergangenen Jahr deutlich stärker steigern als der Automarkt insgesamt. Maßgeblichen Anteil am Erfolg hatte der Hybrid: Er legte 2017 in Europa nach neuen Angaben von Toyota Deutschland um 38 Prozent auf 400.000 Fahrzeuge zu. Zwei von fünf im Jahr 2017 europaweit verkaufte Toyota und Lexus werden somit von einem Hybridmotor angetrieben.