Toyota C-HR Hy-Power: Stärkere Hybridantriebe kommen

Mehr Dampf unterm Blech: Der Toyota C-HR Hy-Power Concept hat einen stärkeren Hybridantrieb als das aktuelle Verkaufsmodell. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa-tmn

Toyota kündigt auf der Automesse IAA stärkere Hybridantriebe. Den Anfang dafür macht der Toyota C-HR mit dem Zusatz Hy-Power. Die Studie verfügt über 122 PS.

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Mit dem C-HR hat Toyota bereits einen auffälligen Crossover im Portfolio. Jetzt zeigt der japanische Hersteller auf der IAA in Frankfurt eine Studie mit dem Namen Hy-Power, die dem Serienmodell zum Verwechseln ähnlich sieht (Publikumstage: 16. bis 24. September).

Sie soll vor allem durch die Verwendung von Farben Aufmerksamkeit schaffen. Dazu gehört mattes Carbon-Silber, das von in Orange lackierten Flächen wie etwa den A-Säulen oder Außenspiegeln durchbrochen wird.

Das Konzept verfügt über ein stärkeres System als das Serienauto mit 90 kW/122 PS. Wie viel genau, teilte Toyota nicht mit. Künftig sollen aber bei allen wichtigen Modellen stärkere Hybridantriebe zum Zuge kommen.

Weitere Details dazu dürften 2018 folgen. Laut Toyota greifen etwa allein beim CH-R in Europa aktuell über 75 Prozent zum Hybrid, der neben einem Benzin- auch einen Elektromotor an Bord hat.