Tour de France: Eurosport verlängert Vertrag mit Tour-Veranstalter bis 2023

Eurosport bleibt bis 2023 Partner der Tour de France und erweitert in den kommenden Jahren sein Angebot sogar. Der TV-Sender unterzeichnete einen neuen Vertrag über sechs Jahre mit der European Broadcasting Union (EBU) und der Amaury Sport Organisation (ASO), dem Veranstalter des wichtigsten Radrennens der Welt.

Eurosport bleibt bis 2023 Partner der Tour de France und erweitert in den kommenden Jahren sein Angebot sogar. Der TV-Sender unterzeichnete einen neuen Vertrag über sechs Jahre mit der European Broadcasting Union (EBU) und der Amaury Sport Organisation (ASO), dem Veranstalter des wichtigsten Radrennens der Welt.

Eurosport wird in Deutschland künftig die ersten 30 Minuten jeder Etappe und in insgesamt 38 Ländern das gesamte Rennen exklusiv übertragen. Bestandteil des Deals sind auch die Radsport-Monumente Paris-Roubaix und Lüttich-Bastogne-Lüttich sowie weitere Rennen der World Tour.

Bei der diesjährigen Frankreich-Rundfahrt darf sich Eurosport ebenso wie die ARD in Deutschland über steigende Einschaltquoten freuen. Im Schnitt haben 0,34 Millionen Zuschauer die ersten 18 Etappen bei Eurosport gesehen, laut Angaben des Senders 33 Prozent mehr als 2016. Der Marktanteil stieg demnach um 45 Prozent auf 3,2 Prozent (2016: 2,2 Prozent).

Mehr bei SPOX: Martin hofft im Zeitfahren auf Tour-Entschädigung | Alle Infos zur 104. Tour de France | Froome auf dem Izoard ohne Schwäche