Nach Tour-Absage: Das hat Justin Bieber seinen Fans zu sagen

redaktion@spot-on-news.de (dr/spot)
Die Aufregung nach der Absage der Welttour von Justin Bieber war groß. Jetzt meldete sich der Popstar erstmals selbst zu Wort und versucht seine Entscheidung zu erklären.

Er bricht sein Schweigen: Popstar Justin Bieber (23, "Purpose") hat sich in einem Interview mit dem Promi-Portal "TMZ" erstmals nach seiner Tour-Absage zu Wort gemeldet. Es gehe ihm gut, niemand müsse sich Sorgen machen. "Ich brauche einfach ein bisschen Ruhe und gehe jetzt erstmal ein bisschen Fahrrad fahren", sagte Bieber. Er sei zwei Jahre am Stück auf Tour gewesen und brauche jetzt etwas Entspannung.

An seine Fans hatte Bieber auch einen Message: "Ich liebe euch und ihr seid großartig. Mir tut es leid, wenn ich euch enttäuscht habe oder sich jemand betrogen fühlt", sagte Bieber in dem kurzen Video-Ausschnitt und wünschte zum Abschied allen einen schönen Tag. Einen Tag zuvor hatte sein Management in einem knapp gehaltenen Statement bekannt gegeben, dass die ausstehende Welttournee abgesagt wurde.

Es standen noch Konzerte in den USA, Japan, Singapur sowie auf den Philippinen aus, die nun nicht mehr stattfinden. Fans, die bereits Karten für die Konzerte gekauft haben, können ihre Tickets allerdings zurückgeben und bekommen den Preis natürlich ersetzt.

Derweil regt sich im Netz unter einigen seiner Fans der Zorn. Zwar können die allermeisten seine Entscheidung nachvollziehen und wünschen ihm alles Gute, andere hingegen finden teils drastische Worte. "Ich bin so wütend", schreibt zum Beispiel ein Anhänger auf Twitter, "er schuldet mir 180 Dollar und meiner Schwester ein Geburtstagsgeschenk."

Foto(s): JStone / Shutterstock.com