Totalschaden: Mann fährt gegen Ampelmast an Cäcilienstraße

Der 29-Jährige kam mit leichten Verletzungen davon.

Ein 29-Jahre alter Autofahrer hat am Montagmorgen um 1.10 Uhr an der Kreuzung Cäcilienstraße/Neuköllner Straße einen Unfall mit hohem Sachschaden verursacht, kam aber selbst mit leichten Verletzungen davon. Wie die Polizei mitteilte, war der Mann in einem VW Golf in Richtung Rheinufer von der Fahrbahn abgekommen und mit dem Mast einer Ampel dort kollidiert.

Am Auto entstand ein Totalschaden

An dem Auto entstand ein Totalschaden, der Metallpfeiler wurde stark verbogen und teilweise aus der Verankerung im Asphalt gerissen. Aus dem Fahrzeug trat massiv Öl aus, die Feuerwehr war im Einsatz – auch, um den Unfallort zu sichern, bis das zuständige Amt für Straßen und Verkehrstechnik der Stadt Köln an der Stelle eine neue Ampel installieren lässt.

Gefahr oder Behinderung des Verkehrs verursacht der schräg stehende Pfosten laut Polizei nicht, die Beamten ermitteln jetzt aufgrund eines Anfangsverdachts, ob der Fahrer zu schnell und möglicherweise nicht nüchtern unterwegs war. (ihi)...Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta