Torino-Boss Cairo: Milan erkundigte sich nach Andrea Belotti

Milan holte im letzten Sommer für das Sturmzentrum Andre Silva und Nikola Kalinic. Auch Andrea Belotti war in der Verlosung.

Der italienische Nationalstürmer Andrea Belotti war im vergangenen Sommer ein Kandidat beim AC Mailand. Die Rossoneri suchten nach einem neuen Angreifer und hatten dabei ein Auge auf den 24-Jährigen geworfen. Dies bestätigte Urbano Cairo, der Präsident von Belottis Klub FC Turin, bei Sky Sport Italia.

Cairo sagte: "Ich sprach letztes Jahr mit den Milan-Verantwortlichen über Belotti. Aber ich wollte den Spieler nicht verkaufen und seine festgeschriebene Ablöse galt nicht für italienische Vereine."

Belotti steht bei Torino noch bis 2021 unter Vertrag

Belotti steht bei den Granata noch bis 2021 unter Vertrag. Seine Ausstiegsklausel, die nur für Klubs aus dem Ausland gilt, liegt bei 100 Millionen Euro. Nach seiner bärenstarken Vorsaison hat der Torjäger in der aktuellen Spielzeit Probleme, seine Top-Form zu erreichen. Aktuell steht er bei neun Treffern und drei Assists bei 25 Einsätzen in der Serie A.

Urbano Cairo ist aber guter Dinge, dass Belotti wieder zu alter Stärke findet und verkaufen möchte er ihn auch in diesem Sommer nicht: "Andrea hat einfach eine unglückliche Saison. Das liegt hauptsächlich an Verletzungen und deswegen sind seine Zahlen nicht so gut wie zuvor. Ich freue mich schon in der neuen Saison auf ihn."

Er bezweifele außerdem, dass Milan ihn noch einmal wegen eines Transfers des Ex-Palermo-Stürmers kontaktieren werde.