Torfestival nach Fehlstart: Bayern landen Comeback-Sieg

SPORT1
·Lesedauer: 1 Min.

Der FC Bayern München hat einen Fehlstart ins neue Jahr abgewendet und einen Comeback-Sieg gefeiert.

Der FC Bayern dreht zum achten Mal in Folge einen Rückstand.
Der FC Bayern dreht zum achten Mal in Folge einen Rückstand.

Gegen Kellerkind FSV Mainz 05 lag der deutsche Rekordmeister zur Pause mit 0:2 zurück - kam aber noch zu einem 5:2-Erfolg. Durch die drei Punkte erobern die Bayern die Tabellenspitze zurück.

Bayern dreht 0:2-Rückstand

In der Anfangsphase vergaben Leroy Sané und Corentin Tolisso gute Möglichkeiten für die Gastgeber - Mainz schlug aber zuerst zu: Jonathan Burkardt traf nach einem langen Ball (32.). Kurz vor der Pause erhöhten die Gäste in Person von Alexander Hack dann auch noch (44.).

Im zweiten Durchgang brachte Joshua Kimmich den deutschen Rekordmeister dann wieder heran (50.), ehe Sané in echter Robben-Manier zum 2:2 traf (55.). Ein Eigentor des Mainzers Leandro Barreiro wurde danach wegen einer Abseitsstellung eines Bayern-Spielers zurückgenommen.

Erfolg gegen Wolfsburg: BVB siegt bei Heim-Debüt von Terzic!

Kurz darauf zappelte der Ball aber schon wieder im Mainzer Tor und diesmal zählte der Treffer. Niklas Süle hatte das Spielgerät nach einem Eckball über die Linie gewuchtet (70.). Dann verwandelte Robert Lewandowski einen Strafstoß - nach Foul an Serge Gnabry - eiskalt (76.) und setzte in der 83. Spielminute auch den Schlusspunkt.

VIDEO: Peter Bosz erwartet FC Bayern München als Meister