Mit Tore-Weltrekord! Real bleibt oben dran

Mit seinem ersten Treffer im Real-Trikot egalisierte Borja Mayoral den Weltrekord von 73 Toren in Folge

Real Madrid hat in La Liga Geschichte geschrieben: Beim 3:1 (2:1)-Sieg im Spitzenspiel bei Real Sociedad San Sebastian erzielten die Königlichen zum 73. Mal in Folge in einem Spiel ein Tor und egalisierten damit einen 54 Jahre alten Weltrekord.

Diese Bestmarke war bisher allein dem FC Santos vorbehalten: Der brasilianische Topklub um den damaligen Ausnahmespieler Pele traf  zwischen 1961 bis 1963 ebenfalls in 73 Partien hintereinander.

In San Sebastian war es der Ex-Wolfsburger Borja Mayoral, dem in der 19. Minute sein erster Treffer im Real-Trikot gelang und der damit zugleich den Weltrekord einstellte.


Nach zuletzt zwei Remis in Folge kam der Erfolg indes mit etwas Mühe zustande. Neben Mayoral (19.) brachten Madrid ein Eigentor von Kevin Rodrigues (36.) und Gareth Bale (61.) den Sieg.

Real letztmalig im April 2016 torlos 

Rodrigues hatte auch für den zwischenzeitlichen Ausgleich (29.) gesorgt.

In der Tabelle liegt Barcelona mit zwölf Punkten vor dem FC Sevilla (10), San Sebastian (9) sowie Real und Atlético Madrid (beide 8).

Zur Erinnerung: Letztmalig war Champions-League-Sieger Real um den diesmal erneut gesperrten Superstar Cristiano Ronaldo beim 0:0 gegen Manchester City am 26. April 2016 ohne eigenen Treffer geblieben.


Gegen Sevilla winkt Real alleiniger Weltrekord

Bemerkenswert: Die jetzige Weltrekordserie hatte nur vier Tage danach ausgerechnet bei Real Sociedad begonnen - dank eines Erfolgserlebnisses von Gareth Bale.

Bis zum Sonntagabend hatten die Madrilenen in den seither 73 absolvierten Begegnungen 198 Tore und damit im Schnitt 2,7 pro Partie verbucht.

Im nächsten Spiel gegen Betis Sevilla (Mi., ab 22 Uhr im LIVETICKER) kann sich Real nun zum alleinigen Rekordhalter aufschwingen.