Topspiel in Zahlen: Leipzig will beim FCB Pokal-Revanche

Leipzig will in München siegen

Drei Tage nach dem Pokalfight in Leipzig treffen sich die beiden Klubs erneut.

Zu einem Duell zweier punktgleicher Teams reisten die Sachsen einst zu ihrem ersten Gastspiel nach München. Doch nach einem Platzverweis für ihren Regisseur Emil Forsberg und einem Elfmeter zum 3:0 für den FC Bayern war die Partie damals bereits zur Pause entschieden.

Jetzt kommt RB Leipzig erneut mit breiter Brust, weil der Vizemeister ihre letzten beiden sowie drei der letzten vier Gastspiele gewannen und Tabellenführer Borussia Dortmund nach 41 Heimspielen die erste Niederlage beibrachten.

Zudem gewann der Vizemeister die letzten vier Liga-Aufgaben, in denen er jeweils schon nach 45 Minuten in Führung lag. Leipzigs Gegner liefen 37-mal ins Abseits, Münchens Kontrahenten nur siebenmal.

Bayern seit 26 Heimspielen ungeschlagen 

Die seit dem 2. März 2016 (1:2 gegen Mainz) in 26 Liga-Heimaufgaben ungeschlagenen Bayern schossen nur in einer der letzten elf Partien in eigener Arena (beim 1:0 gegen Absteiger Darmstadt am 6. Mai) weniger als zwei Tore.

Robert Lewandowski war in jedem Saison-Heimspiel erfolgreich. Der Meister gewann beide Ligapartien mit Trainer Jupp Heynckes zu null und verbuchte sechs seiner sieben Gegentore nach dem Wechsel. Ligaspitze sind die Bayern in Sachen Kopfballtore (fünf), Pfostentreffer (sechs) und Torschüssen (175).

Die Wettquoten bei Interwetten zu Bayern - Leipzig und allen anderen Bundesligaspielen gibt es hier.