Topspiel! Kiel empfängt Düsseldorf

Tassilo Hackert
Fortuna Düsseldorf wartet in der 2. Bundesliga bereits seit vier Spieltagen auf einen Sieg

Am Samstag kommt es zum absoluten Topspiel der 2. Bundesliga. Der Tabellenführer Holstein Kiel empfängt den Zweiten Fortuna Düsseldorf (ab 13 Uhr im LIVETICKER).

Während sich der Aufsteiger aus Kiel mit einem Sieg weiter von der Konkurrenz absetzen könnte, bedeutet ein Sieg für die Fortuna die Tabellenführung. Das Team von Trainer Friedhelm Funkel schwächelte zuletzt aber. Bereits seit vier Spielen wartet Düsseldorf bereits auf einen Sieg. Am vergangenen Spieltag setzte es zudem die erste Heimniederlage gegen Dynamo Dresden.

Funkel machte auf der Pressekonferenz vor dem Topspiel aber klar: "Wir werden nicht in Panik verfallen. Wir wissen wo wir herkommen." Zwar attestiere er Kiel "eine starke Saison. Aber wir haben auch schon gute Spiele auswärts gezeigt. Wir wollen dort etwas holen."


Auch Holstein-Trainer Markus Anfang möchte den kommenden Gegner nicht unterschätzen: "Düsseldorf hat eine hohe Qualität im Kader. Die Mannschaft ist sehr variabel, kann verschiedene Systeme spielen."

Zuletzt erkämpfte sich die Überraschungsmannschaft der Saison Unentschieden gegen den FC Ingolstadt (0:0) und den 1. FC Nürnberg (2:2). 

Sandhausen reist nach Nürnberg

Der Club spielt ebenfalls am Samstag. Auf das Team von Coach Michael Köllner wartet der SV Sandhausen (ab 13 Uhr im LIVETICKER). Da sich Kiel und Düsseldorf die Punkte gegenseitig klauen, kann Nürnberg mit einem Sieg gegen die Baden-Württemberger Boden auf einen Aufstiegsplatz gut machen.

Auf die Konkurrenz schaut Köllner aber nur aus einem Grund: "Das Spiel Kiel gegen Düsseldorf interessiert mich eigentlich nur, weil Düsseldorf nächste Woche unser Gegner ist." 


Abstiegsängste bei Fürth und Duisburg

Die abstiegsbedrohte SpVgg Greuther Fürth will im Spiel beim MSV Duisburg auf den jüngsten 4:0-Erfolg gegen den FC St. Pauli aufbauen und bestenfalls auf einen Nicht-Abstiegsplatz vorrücken (ab 13 Uhr im LIVETICKER). 


Trainer Damir Buric will den Sieg jedoch nicht überbewerten und sagt: "Jedes Spiel ist wie eine Etappe. Am Sonntag war das nur ein Etappensieg. Aber wir wollen die nächste Etappe erklettern."

Duisburg belegt nach 15 Spieltagen den elften Tabellenplatz und würde mit einer Niederlage in den Abstiegskampf gezogen. Das möchte das Team von Ilija Gruew selbstverständlich verhindern. Zuletzt gab es für die Zebras eine herbe 0:4-Klatsche gegen Jahn Regensburg.  

SPORT1 begleitet die Partien ab 13 Uhr im LIVETICKER und berichtet auf SPORT1.de und in der SPORT1 App.