Top-Tipp CEWE: Ganz starkes Kaufsignal voraus

Andreas Deutsch
1 / 2
Top-Tipp CEWE: Ganz starkes Kaufsignal voraus

Die CEWE-Aktie marschiert, das Timing des AKTIONÄR bei der Empfehlung war gut. Nach dem Kauf der Berliner Laserline hat sich das Chartbild weiter verbessert. Jetzt steht der Titel vor dem charttechnischen Durchbruch.

CEWE will im kommerziellen Online-Druck weiter wachsen und übernimmt deswegen Laserline aus Berlin. Laserline beschäftigt 160 Mitarbeiter und soll 2018 rund 15 Millionen Umsatzbeitrag liefern. Laut CEWE wird für 2018 noch nicht mit einem positiven Ergebnisbeitrag grechnet.

Der Deal kommt nicht nur am Markt, sondern auch bei den Analysten gut an. Zuletzt bestätigten gleich drei Experten ihre positive Einschätzung zu CEWE. Das Rating von Oddo BHF, Baader-Helvea und M.M. Warburg lautet einhellig: kaufen!

Dafür spricht nicht nur die fundamentale Story von CEWE (siehe AKTIONÄR 39/17), sondern auch die Charttechnik. Nach dem starken Anstieg der vergangenen Tage ist die Aktie drauf und dran, den seit Herbst 2016 gültigen Abwärtstrend zu knacken. Aktuell verläuft er bei 84,95 Euro.

Jetzt kommt’s drauf an

Sollte CEWE den Abwärtstrend überwinden, bedeutet dies ein ganz starkes Kaufsignal. Dann sollte auch schon bald das Hoch bei 90,55 Euro geknackt werden. Am 10. November veröffentlich CEWE die Zahlen für das dritte Quartal. Werden sie gut und passt der Ausblick, können wir uns auf eine Fortsetzung des Aufwärtstrends freuen. Dann sind die 15 Prozent Kursgewinn seit der Empfehlung im September erst der Anfang.