Top-Technologieaktien für November

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 4 Min.

Fastly

Eine erste Top-Technologieaktie für den Monat November ist für mich die von Fastly (WKN: A2PH9T). Bereits im September habe ich die Aktie in meine Top-Tech-Auswahl eingefügt. Allerdings gibt es einen speziellen Grund, weshalb Foolishe Investoren genau jetzt ein zweites Mal hinsehen sollten: Die Aktie ist nämlich bedeutend preiswerter geworden.

Das Management von Fastly hat kürzlich verkündet, dass die Zahlen für das dritte Quartal voraussichtlich etwas schwächer ausfallen werden. Demnach wird lediglich mit einem Umsatz zwischen 70 und 71 Mio. US-Dollar gerechnet, wofür es auch einen offenkundigen Grund gibt: Nämlich die Turbulenzen um den Großkunden TikTok. Wobei das von den Verantwortlichen nicht so offen erwähnt wird.

Die Aktie von Fastly könnte jetzt jedoch eine Chance sein, bei der kurzfristige Probleme die längerfristige Vision nur verschleiern. In den Weiten des WWW, der Digitalisierung und mit neuen Trends wie 5G wird der möglichst schnelle Versand von hohen Datenvolumina nicht weniger wichtig. Die grundlegende Investitionsthese bleibt für mich intakt.

JD.com

Anderes Thema, aber mindestens gleichsam starker Megatrend: Auch die Aktie von JD.com (WKN: A112ST) ist für mich eine Top-Technologieaktie im November. Wofür es auch hier einen sehr konkreten Auslöser gibt: Im November findet in China wieder der sogenannte Single’s Day statt. Dabei handelt es sich um ein Äquivalent zum eher westlichen Black Friday. Oder, anders ausgedrückt: Um ein gigantisches Konsumfest.

Natürlich sollte eine Foolishe Investitionsthese keineswegs auf einem solchen kurzfristigen Event basieren. Trotzdem ist der Single’s Day ein hervorragender Reminder dafür, dass auch das Reich der Mitte gigantische Volumina binnen Minuten, Stunden und Tagen im Onlinehandel vorweisen kann. Mit einer Volkswirtschaft von über einer Milliarde Verbrauchern ist das Potenzial hier nicht gerade klein.

JD.com wird momentan außerdem mit einer Marktkapitalisierung in Höhe von 126,8 Mrd. US-Dollar bewertet (27.10.2020, gilt für alle Daten), kommt auf einen Marktanteil in China von ca. 20 % und im letzten Quartal auf einen Umsatz von ca. 28,5 Mrd. US-Dollar. All das ist für mich eine interessante Ausgangslage, um vom Trendthema E-Commerce zu profitieren. Beziehungsweise künftig auch von der Cloud und von E-Health, wo JD.com ebenfalls neue, spannende Ansätze zeigt.

Roku

COVID-19 ist weiterhin ein Thema und das betrifft viele Bereiche unseres Lebens: Die Art wie wir arbeiten, wie wir leben und auch, wie wir uns unterhalten. Das führt dazu, dass Streaming einen immer größeren Stellenwert in der Unterhaltungsbranche einnimmt. Gerade jetzt, wo der Zugang zu Kinos, dem Theater oder anderen Formen nur eingeschränkt möglich ist.

Roku (WKN: A2DW4X) ist ein Profiteur dieser Entwicklung und für mich daher eine Top-Technologieaktie für den November, jedoch ohne dabei eigene Inhalte produzieren zu müssen: Das Unternehmen bietet eine Plattform, auf der sich die Inhalte verschiedener Anbieter bündeln. Hinter Roku steckt einerseits die Vision eines Angebots aus einem Guss. Andererseits möglicherweise jedoch auch die einer Suchmaschine, um sich im zunehmenden Streaming-Dickicht zurechtzufinden. Das könnte ein innovativer oder sogar disruptiver Ansatz im Streaming-Markt sein.

Roku verdient sein Geld durch Anteile an den Umsätzen der Streaming-Anbieter, Leads und mithilfe von Werbung, was ziemlich diversifiziert ist. Mit über 43 Mio. Nutzern per Ende des zweiten Quartals ist das Netzwerk schon heute ziemlich breit. Allerdings besteht hier noch immer viel Raum, um langfristig stark weiter zu wachsen. Insbesondere jetzt in der aktuellen COVID-19-Episode, die sich anscheinend wieder verschlimmert.

Axon Enterprise

Können starke Megatrends defensiv sein? Eine Frage, die einen Hauch Börsenphilosophie beinhaltet. Ohne diese Frage ein für alle Mal beantworten zu wollen, kommt meine letzte Top-Technologie-Aktie für den November diesem Ideal ziemlich nahe: Axon Enterprise.

Axon Enterprise (WKN: A2DPZU) wächst langfristig im Markt der nicht-tödlichen Schusswaffen. Der Fall George Floyd zum Frühjahr ist nur ein Beispiel dafür gewesen, dass auch Polizeigewalt und damit verbunden der Schutz der Bevölkerung, aber auch der allgemeine Schutz von Polizisten ein solides Trendthema sein kann. Mit seinen Tasern und Bodycams liefert Axon Enterprise wichtige technische Infrastruktur, um diesen Trend zu bedienen.

Axon Enterprise ist jedoch mehr als das: Das eigentliche Salz in der Suppe dieser Top-Technologieaktie ist für mich die Cloud-Sparte. Mit einem Umsatzanteil von zuletzt über 30 % ist sie inzwischen zudem nicht mehr unwesentlich. Das Unternehmen bündelt auf einer Plattform das Bildmaterial von Bodycams, was die Fahndungs- und Ermittlungsbehörden digital einsehen können. Das kann die Polizeiarbeit grundlegend digitalisieren.

Axon Enterprise ist mit einer derzeitigen Marktkapitalisierung von 6,5 Mrd. US-Dollar außerdem noch vergleichsweise klein bewertet. Das könnte das Renditepotenzial dieser Top-Technologieaktie erhöhen.

The post Top-Technologieaktien für November appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Axon Enterprise, Fastly, JD.com und Roku. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Axon Enterprise, Fastly, JD.com und Roku.

Motley Fool Deutschland 2020