Top Suchbegriff im Internet: Was hat Disneys "Rapunzel – Neu verföhnt" mit dem Coronavirus zu tun?

Willy Flemmer
Freier Autor für Yahoo

Der Originaltitel von Disneys "Rapunzel – Neu verföhnt" gehört in den USA zu den meistgesuchten Begriffen auf Google. Die Nutzer geben ihn gerne im Zusammenhang mit dem übergeordneten Thema Coronavirus ein. Was hat das eine mit dem anderen zu tun?

Szene aus Disneys Animationsfilm "Rapunzel - Neu verföhnt" (Bild: ddp images/Walt Disney)

Was hat Disneys "Rapunzel – Neu verföhnt" mit der aktuellen Coronakrise gemeinsam? Viele US-Amerikaner glauben jedenfalls, dass es Berührungspunkte zwischen dem Animationsfilm und der Infektionskrankheit gibt. Sonst würde der Originaltitel des Blockbusters dort nicht zu den meistgesuchten Begriffen auf der Suchmaschine Google gehören.

Disney+: Alles Wissenswerte rund um Disneys Streaming-Dienst

Wie das Tech-Magazin Mashable berichtet, war "Tangled" am 22. März auf der US-Seite von Google die "trendigste Coronavirus-bezogene Sucheingabe" des Tages. Die Beobachtung ist bemerkenswert. Dass sich Menschen derzeit über das alles beherrschende Thema Coronavirus informieren wollen, liegt auf der Hand. Warum aber denken zumindest viele US-Amerikaner dabei ausgerechnet an den Disney-Hit aus dem Jahr 2010?

"Krone" ist gemeinsamer Nenner

Die Antwort steckt in einem kleinen Detail der Handlung. Der Animationsfilm nach dem Grimm-Märchen "Rapunzel" kreist um eine Prinzessin mit langen blonden Haaren, die in einem Turm eingesperrt ist. Sie wird von einem charmanten Draufgänger befreit, mit dem zusammen sie viele Abenteuer erlebt und am Ende das Böse bezwingt. Frau und Mann verlieben sich natürlich dabei, und wenn sie nicht gestorben sind, dann tun sie das – wie man ja weiß – noch heute.

Coronavirus: Alle Entwicklungen im Liveblog

Graphische Darstellung des Erregers SARS-CoV-2 (Bild: Getty Images)

Was hat all das nun mit dem Coronavirus zu tun? Der gemeinsame Nenner ist nicht das Moment des Lagerkollers, wie Mashable schreibt. Der Gedanke ist immerhin nicht abwegig. Wie Rapunzel dürfen derzeit viele Millionen Menschen weltweit, darunter auch ein Großteil der US-Amerikaner, ihr Zuhause nicht verlassen. Nein, die Antwort liefert vielmehr der Ort, in dem "Rapunzel – Neu verföhnt" angesiedelt ist.

Die Handlung spielt in einem Königreich namens Corona. Der Begriff stammt aus dem Lateinischen und heißt übersetzt "Krone" bzw. "Kranz". Auf die königliche Kopfzierde spielen sowohl der Handlungsort des Animationsfilms als auch die Bezeichnung "Coronavirus" an. Der Erreger SARS-CoV-2, so der Fachbegriff, gehört zur Virusfamilie Coronaviridae. Die Viren heißen deshalb so, weil sie von winzigen so genannten Spikes "bekränzt" sind und damit wie "Kronen" aussehen.