Kann dieser Top-REIT mit 4,75 % Dividendenrendite 2022 sogar die Dividende erhöhen?

·Lesedauer: 3 Min.
Dividende Aktie Dividendenrendite Dividendenwachstum Dividendeneinnahmen Dividendenaktien
Dividende Aktie Dividendenrendite Dividendenwachstum Dividendeneinnahmen Dividendenaktien

Der Hamborner REIT (WKN: A3H233) ist ein echter Top-REIT mit derzeit 4,75 % Dividendenrendite. Zumindest, wenn das Management die Ausschüttungssumme je Aktie erneut konstant halten sollte, so winken bei 0,47 Euro Auszahlbetrag und einem Aktienkurs von 9,88 Euro Ausschüttungsrenditen in dieser Höhe.

Auch wenn das Management des Hamborner REIT kurzfristig eine Dividendenkürzung während der Corona-Krise ins Spiel gebracht hat, so hat es sie doch nicht gegeben. Damit sichert sich der deutsche Real Estate Investment Trust weiterhin eine Historie, die seit über zwei Jahrzehnten konsequent eine Ausschüttungssumme auf dem Niveau des jeweiligen Vorjahres bietet. Mindestens, wohlgemerkt.

Kann dieser deutsche Top-REIT die Dividende jedoch im neuen Börsenjahr 2022 erhöhen? Das wiederum soll uns im Folgenden ein wenig näher beschäftigen. Blicken wir dazu auf die Historie. Aber auch auf das Zahlenwerk dieses Real Estate Investment Trusts.

Top-REIT mit 4,75 % Dividendenrendite: Ist 2022 mehr möglich?

Wenn wir jedenfalls auf die Historie des Hamborner REIT blicken, so erkennen wir: Viel Wachstum sollten Foolishe Investoren auch hier nicht erwarten. In der Regel ging es um ein moderates Wachstum bei der Dividende. Oder eben um Stagnation, was auch für 2022 die beiden relevanten Szenarien sein dürften.

Letztes Jahr blieb die Dividende je Aktie des Top-REITs lediglich konstant. Aber was sagt das Zahlenwerk? Das ist eine hervorragende Frage, der wir uns im Folgenden etwas näher stellen wollen. Mit 2020er-Funds-from-Operations je Aktie in Höhe von 0,69 Euro und einem Ausschüttungsverhältnis von 68,1 % wäre jedenfalls eine Erhöhung locker drin gewesen. Gab es aber nicht, dann vielleicht in 2022?

Wenn wir die Zahlen für die ersten neun Monate des Jahres 2021 betrachten, so fällt auf: Das Zahlenwerk stagnierte eher. Die Funds from Operations je Aktie lagen innerhalb dieses Zeitraums bei 0,52 Euro, was sogar knapp unter dem Vorjahreswert von 0,53 Euro gelegen hat. Trotzdem scheint ein operativer Erfolg in etwa auf dem Niveau des Vorjahres möglich. Und damit auch ein ähnliches Ausschüttungsverhältnis, das Luft nach oben hat.

Es existiert noch etwas Unsicherheit durch die COVID-19-Pandemie. Aber im Kern hat sich das Portfolio als defensiv und zuverlässig erwiesen. Auch der Leerstand ist zuletzt mit 1,8 % wirklich sehr gering gewesen. Operativ existiert daher weiterhin eine starke, solide Basis für die Dividende. Wobei das alleine nicht beantwortet, ob es eine Erhöhung der Dividende bei dem Top-REIT mit 4,75 % Dividendenrendite geben kann.

Möglich, aber eher moderat

Ich glaube daher: Der Hamborner REIT kann die Dividende erhöhen. Der Top-REIT operiert zumindest solide auf dem aktuellen Niveau und während der Pandemie. Falls dem so ist, dürfte die Erhöhung jedoch eher begrenzt ausfallen. Im Zweifel sollten Investoren lieber mit den 4,75 % Dividendenrendite rechnen und überlegen, ob das eine attraktive Basis ist.

Auch das Kurs-FFO-Verhältnis ist derzeit jedenfalls mit einem Wert von 14,3 alles andere als übermäßig teuer. Selbst bloße Konstanz kann langfristig solide Renditen ermöglichen.

Der Artikel Kann dieser Top-REIT mit 4,75 % Dividendenrendite 2022 sogar die Dividende erhöhen? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien der Hamborner REIT. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.