Top-Immobilien-Aktie mit Rekordhoch!

Thomas Bergmann
1 / 1
Top-Immobilien-Aktie mit Rekordhoch!

Während dem DAX noch rund 350 Punkte bis zum Rekordhoch fehlen, notiert der in Berlin ansässige Immobilienkonzern ADO Properties schon auf Allzeithoch. Heute markiert die Aktie einen neuen Höchststand, nachdem das Unternehmen den Kauf von rund 1.600 Einheiten vermeldet. Der Kaufpreis ist sportlich, doch dürfte sich dieser immer noch auszahlen. Die Aktionäre jedenfalls sind zufrieden.

1.467 Wohnungen

Wie ADO Properties heute Morgen mitgeteilt hat, erwirbt der Wohnimmobilienkonzern insgesamt 1.594 Einheiten in Berlin, davon 1.467 Wohnungen und 127 Gewerbeeinheiten. Der Kaufpreis liegt bei 262,5 Millionen, inklusive Transaktionskosten und der Übernahme einiger Darlehensverbindlichkeiten. Die jährliche Nettokaltmiete des Portfolios beträgt laut Unternehmen rund 9,2 Millionen Euro, was einer Anfangsrendite von 3,5 Prozent entspricht.

3,5 Prozent Anfangsrendite ist auf den ersten Blick sehr teuer, selbst für Berlin. Doch laut ADO Properties weist das Portfolio ein durchschnittliches Mietsteigerungspotenzial von 42 Prozent auf. Zudem besteht noch ein Leerstand von 3,2 Prozent, der Raum für höhere Mieteinnahmen lässt. Wenn alles gut läuft, könnte die Rendite so auf fünf Prozent ausgebaut werden. Zudem ist in Berlin aufgrund der hohen Nachfrage mit weiteren Mietsteigerungen zu rechnen.

Aktie mit Potenzial

Berlin ist und bleibt die Top-Stadt in der Immobilienbranche. Entsprechend dürfte ADO Properties die Mieteinnahmen und den Wert des Bestandes (Net Asset Value) steigern. DER AKTIONÄR sieht daher noch Kurspotenzial in der Aktie - mehr dazu in der kommenden Ausgabe 39/29017.