Die Top- und die Flop-Aktie in meinem Depot dieses Jahr – bei welcher würde ich eher nachkaufen?

·Lesedauer: 4 Min.
Aktien
Aktien

Insgesamt hat sich mein Depot dieses Jahr nicht schlecht entwickelt. Es liegt gleichauf mit dem S&P 500, der seit Jahresbeginn um 23 % gestiegen ist (Stand: 30.10.21, gilt für alle Angaben). Bei den Einzelwerten in meinem Depot gibt es natürlich große Unterschiede bezüglich der Performance. Von den Werten, die ich seit Jahresanfang halte, sind dies meine beiden Aktien mit der schlechtesten und der besten Kursentwicklung.

Peloton Interactive

Mit einem Kursrückgang von 40 % seit Jahresbeginn ist Peloton Interactive (WKN: A2PR0M) bisher der Flop-Wert 2021 in meinem Depot. Was ist passiert? Im Corona-Jahr 2020 erlebte das US-Fitness-Unternehmen eine enorme Nachfrage nach seinen Produkten für Workouts zu Hause. Als Reaktion stieg der Kurs in 2020 um 434 %. Diese Kursexplosion scheint die Aktie rückblickend in zu luftige Höhen katapultiert zu haben.

Anfang des Jahres 2021 betrug die Marktkapitalisierung rund 50 Mrd. US-Dollar bei einem Umsatz von 1,8 Mrd. US-Dollar im Geschäftsjahr 2020 und einem Netto-Verlust. Neben der hohen Bewertung könnte der Vorfall eines durch ein Peloton-Laufband getötetes Kind sowie die, wie ich finde, unglückliche Reaktion des Managements darauf ein Grund für die schlechte Kursentwicklung in diesem Jahr sein.

Allerdings muss man dem Unternehmen aus New York zugutehalten, dass es kontinuierlich stark wächst. Bereits in den Geschäftsjahren 2017 bis 2019 verdoppelte sich der Umsatz fast jährlich. Im Ende Juni abgelaufenen Geschäftsjahr 2021 stieg der Umsatz gar um 120 % auf 4,0 Mrd. US-Dollar. Insbesondere der Bereich Subskription, also die Abo-Modelle für die Teilnahme an Onlinekursen, wuchs mit 140 % rasant. Der Verlust vergrößerte sich jedoch im Vergleich zum Vorjahr.

Ich bin gespannt, wie sich das Unternehmen nach der Pandemie entwickeln wird. Hält der Trend zum Training zu Hause an? Welche weiteren Geräte und Services wird Peloton noch ausrollen? Wie hoch ist die Preissetzungsmacht in einem zunehmend umkämpften Markt? Um die Marktkapitalisierung von aktuell 28 Mrd. US-Dollar zu rechtfertigen, muss Peloton weiterhin stark wachsen. Für das Geschäftsjahr 2022 geht das Management von einem Umsatzwachstum von 35 % aus.

Cloudflare

Meine beste Aktie in diesem Jahr gleicht den Verlust von Peloton locker aus. Die Aktie von Cloudflare (WKN: A2PQMN) stieg seit Jahresbeginn um 156 %. Das Unternehmen hat sich folgende Mission gesetzt: „Help build a better internet“. Vereinfacht gesprochen bietet Cloudflare dazu cloudbasierte Netzwerkdienste an, die eine schnellere und sicherere Nutzung des Internets ermöglichen. Und auf diesem Netzwerk mit 250 Datencentern weltweit baut Cloudflare laufend neue Services auf.

Damit hat das Unternehmen großen Erfolg. Von 2016 bis 2020 stieg der Umsatz um durchschnittlich 50 % pro Jahr. Im letzten Quartal beschleunigte sich dieses Wachstum sogar noch leicht auf 53 %. Auch die Net Retention Rate steigt kontinuierlich auf zuletzt 124 %. Allerdings erzielt auch der Cloudkonzern noch keine Gewinne.

Angesichts von zuletzt 1 Mrd. US-Dollar Cash beunruhigt mich dies jedoch nicht. Ich finde es richtig, dass das Unternehmen auf Wachstum setzt und seine Produktpalette stetig erweitert sowie Geld für die Akquise von Kunden ausgibt. Mit einer Marktkapitalisierung von 61 Mrd. US-Dollar und einem erwarteten KUV von 97 (bezogen auf das Geschäftsjahr 2021) ist das Unternehmen allerdings extrem hoch bewertet. Wohlgemerkt: KUV, ein KGV gibt es angesichts von Verlusten nicht.

Diese Aktie würde ich eher nachkaufen

Beide Aktien stehen aktuell nicht oben auf meiner Liste für (Nach-)Käufe. Müsste ich mich entscheiden, würde ich trotz der extremen Bewertung heute aber eher Cloudflare als Peloton nachkaufen. Ich kann mir gut vorstellen, dass Cloudflare langfristige mehrere 100 Mrd. US-Dollar wert sein wird. Das Management sieht heute einen adressierbaren Markt von 72 Mrd. US-Dollar. Der erwartete Umsatz von Cloudflare in diesem Jahr liegt bei weniger als 1 % davon. Das Wachstumspotenzial ist da und das Unternehmen scheint mir sehr innovativ zu sein.

Peloton hingegen sehe ich nach der starken Entwicklung während der Corona-Pandemie an einem Wendepunkt. Hier warte ich die Ergebnisse der nächsten Quartale ab. Die Story finde ich nach wie vor spannend, aber das abflachende Wachstum bewerte ich angesichts noch nicht absehbarer Gewinne negativ.

Der Artikel Die Top- und die Flop-Aktie in meinem Depot dieses Jahr – bei welcher würde ich eher nachkaufen? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Hendrik Vanheiden besitzt Aktien von Cloudflare und Peloton Interactive. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Cloudflare und Peloton Interactive.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.