Top-E-Commerce-Aktie mit 17 % Discount gesucht? Versuch JD.com!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 4 Min.

Die Aktie von JD.com (WKN: A112ST) kann eine spannende Wahl sein, um vom E-Commerce zu profitieren. Die Anteilsscheine dieses chinesischen E-Commerce- und Tech-Konzerns sind in den letzten Handelstagen allerdings nicht sonderlich gefragt gewesen. Unterm Strich korrigierte die Aktie von 80,60 Euro, markiert am 9. November, auf das derzeitige Kursniveau von 67,00 Euro. Keine Frage: Mit rund 17 % ist das ein ordentliches Minus.

Ist die Aktie damit jetzt ein Kauf geworden? Das musst du natürlich für dich selbst entscheiden. Allerdings gibt es wirklich spannende Faktoren, die grundsätzlich dafürsprechen, dass die Anteilsscheine von JD.com jetzt zumindest einen näheren Blick verdient haben.

JD.com: Die Geschäftsgrundlagen!

Hinter der Aktie von JD.com steckt ein Name, der vornehmlich für den E-Commerce bekannt ist. Der Großteil des operativen Erfolgs beruht noch auf dieser Ausrichtung, wobei es ein wesentliches Unterscheidungsmerkmal zu Hauptkonkurrent und Platzhirsch Alibaba (WKN: A117ME) gibt: nämlich die operative Ausrichtung im E-Commerce.

JD.com unterhält ein teureres Netzwerk an eigener Logistik und ist selbst federführend am Prozess des Verkaufs und des Versands beteiligt. Das ist ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal im Vergleich zu Alibaba. Denn JD.com ist eher ein Vergleichswert mit dem erfolgreichen Kontext von Amazon (WKN: 906866). Alibaba stellt schließlich lediglich eine Plattform zur Verfügung, auf der Händler und Käufer zusammenfinden können. Die Logistik ist zwar teurer, sichert jedoch gleichzeitig mehr Kontrolle über die Qualität auf der eigenen Plattform.

Wo JD.com jedoch weder mit Alibaba noch mit Amazon mithalten kann, ist beim Marktanteil: Der Verfolger kommt auf einen Anteil am chinesischen Markt von ca. 20 % beziehungsweise knapp darunter. Trotzdem ist das ein großer Teil des Kuchens, den auch dieser Marktplatz auf sich vereinen kann. Zumal der Gesamtmarkt konsequent weiterwächst und E-Commerce gerade im digital-affinen China eine wichtige Rolle spielt.

JD.com expandiert allerdings auch in andere Bereiche: Wie erfolgreiche Beispiele aus der E-Commerce-Welt zuvor möchte der Tech-Konzern mithilfe der Cloud wachsen und vermutlich profitabler werden. Auch E-Health ist ein Stichwort, mit dem man die Aktie in Verbindung bringt. Oder auch Robotik, um die personellen Kosten im E-Commerce- und Logistikprozess zu drücken. Das könnte eine interessante, chancenreiche Ausrichtung sein. Wobei Foolishe Investoren nicht das politische Risiko ausklammern dürfen, das immer über den Aktien schwebt. Das hat sich zuletzt bei Alibaba und Ant Financial in Teilen wieder sehr deutlich gezeigt.

Fundamentale Bewertung & Wachstum

Eines vorweg: Frische Quartalszahlen können wir bei der Aktie von JD.com gegenwärtig noch nicht bestaunen. Am 16.11., also am kommenden Montag, wird es hier jedoch ein Quartalsupdate geben. Trotzdem können wir einen Blick auf die Zahlen für das zweite Quartal riskieren, die ebenfalls ziemlich spannend gewesen sind.

JD.com hat innerhalb dieses Zeitraums den Umsatz um 33,8 % auf 28,5 Mrd. US-Dollar steigern können. Mit einem auf die Aktionäre entfallenden Nettoergebnis von ca. 0,8 Mrd. US-Dollar wird dieser E-Commerce-Akteur außerdem immer profitabler. Eine wirklich spannende Phase, in der sich JD.com daher jetzt befindet.

Die derzeitige Marktkapitalisierung liegt nach der Korrektur bei 137,1 Mrd. US-Dollar. Das Kurs-Umsatz-Verhältnis läge, wenn wir die Q2-Zahlen auf das Gesamtjahr hochrechnen, bei unter 1,1. Das könnte eine ziemlich interessante, günstige Ausgangslage für den E-Commerce-Verfolger sein.

JD.com: Top-E-Commerce-Chance?

Es gibt daher einige Dinge, die man bei JD.com nicht unberücksichtigt lassen darf. Das politische Risiko beispielsweise oder die augenscheinlich unanfechtbare Marktmacht von Alibaba. Trotzdem besitzt auch JD.com eine interessante Ausgangslage im E-Commerce und vereint einen hohen Marktanteil auf sich. Das könnte für Foolishe Investoren attraktiv sein.

Die fundamentale Ausgangslage wirkt jetzt ebenfalls wieder preiswerter. Es bleibt abzuwarten, ob JD.com, ähnlich wie Alibaba, im dritten Quartal eine schwächere operative Performance zeigt. Wer jedoch langfristig an den Erfolg des chinesischen E-Commerce glaubt, der kann durchaus einen näheren Blick riskieren.

The post Top-E-Commerce-Aktie mit 17 % Discount gesucht? Versuch JD.com! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Alibaba und JD.com. John Mackey, CEO von Amazon-Tochter Whole Foods Market, sitzt im Board of Directors von The Motley Fool. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Alibaba Group Holding Ltd., Amazon und JD.com und empfiehlt die folgenden Optionen: Short January 2022 $1940 Call auf Amazon und Long January 2022 $1920 Call auf Amazon.

Motley Fool Deutschland 2020