Top Dividende! Schweizer Unternehmen könnte dauerhaft 5 % zahlen – mindestens!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Noch immer auf der Suche nach tollen Dividendenaktien? Sowie etwas globaler Diversifikation? Und natürlich möglichst stabilen und vielleicht auch leicht wachsenden Ausschüttungen? Dann könnte möglicherweise die Schweiz eine interessante Investitionsregion für dich darstellen. Viele starke Dividendenaktien tummeln sich in diesem Land.

Für heute habe ich aber eine ganz spezielle Aktie für dich herausgepickt. Hierbei handelt es sich um ein Versicherungsunternehmen, das womöglich konsequent über 5 % Dividende für seine Investoren bereithalten könnte. Hast du schon eine Vorahnung, um welches Unternehmen es sich handeln könnte?

Die Zurich Insurance Group

Die Antwortet lautet: Zurich Insurance Group (WKN: 579919)! Zuletzt zahlte das Unternehmen nämlich 17 Schweizer Franken je Aktie für das Geschäftsjahr 2016 aus, was bei einem Kursniveau von 294,65 Schweizer Franken einer Dividendenrendite von 5,78 % entspricht. Nicht schlecht oder?

Vielleicht verunsichert dich ein Blick in die Dividendenhistorie des Unternehmens, die nicht gerade von einer herausragenden Konstanz und kontinuierlichem Wachstum zeugt. Innerhalb der letzten Jahre und Jahrzehnte hat das Unternehmen nämlich nicht nur einmal seine Ausschüttung gekürzt. Aber es existieren da gewisse Äußerungen der Unternehmensleitung, die mich in Bezug auf die künftige Beständigkeit durchaus zuversichtlich stimmen. Schauen wir uns diese mal an:

Die künftige Stabilität im Detail

Auf dem 2016er Investorentag der Zurich Insurance Group äußerte man sich seitens der Unternehmensleitung nämlich dahingehend, dass man künftig konstant 17 Schweizer Franken je Aktie ausschütten wolle. Mindestens, wohlgemerkt!

Dabei visiert man regelmäßig an, in etwa 75 % des den Aktionären zustehenden Gewinns an die Aktionäre auszuschütten. Tendenziell wäre also durchaus auch Platz nach oben vorhanden, sofern das operative Geschäft stimmt. Wenn du mich fragst, klingt das grundsätzlich nach einer durchaus aktionärsfreundlichen, hohen Ausschüttungspolitik.

Mut macht außerdem, dass die Zurich Insurance Group seit dem Geschäftsjahr 2010 konsequent über 17 Schweizer Franken zahlen konnte. Zwar stieg die Dividende seither nicht immer Jahr für Jahr, sondern es gab auch besagte Jahre mit einem Rückgang. Nichtsdestoweniger scheinen 17 Schweizer Franken ein Mindestmaß zu sein, von dem das Unternehmen ausgeht, sich das dauerhaft leisten zu können.

Und dieses Mindestmaß würde bei dem derzeitigen Kursniveau stets einer jährlichen Dividendenrendite von über 5 % entsprechen.

Tolle Ansätze vorhanden

Die Zurich Insurance Group hält mit dieser anvisierten Mindestdividende daher einiges bereit, das den einen oder anderen Dividendeninvestor durchaus dahin schmelzen lassen könnte.

Nichtsdestoweniger sollten Investoren nicht nur auf die Dividende schauen, sondern sich selbstverständlich auch mit dem zugrunde liegenden Geschäft des Unternehmens auseinandersetzen, um die Chancen und Risiken bei der Zurich Insurance Group vollumfänglich zu verstehen.

Solltest du nun aber insgesamt Schweizer Blut geleckt haben und möglicherweise mit diesem Kandidaten nicht so zufrieden sein, lohnt sich vielleicht ein Blick in diesen Artikel. Denn dort findest du noch weitere spannende Schweizer Dividendentitel, die tendenziell auch ein gewisses Maß an Aufmerksamkeit verdient haben könnten.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2017