Toni Kroos mit deutlicher Kritik nach DFB-Pleite: "Sind nicht so gut, wie einige von uns denken"

79 Tage vor Beginn der WM musste das DFB-Team einen Rückschlag hinnehmen. Toni Kroos fand nach der Niederlage gegen Brasilien deutliche Worte.

Im letzten Härtetest vor der Nominierung des WM-Kaders musste sich die deutsche Nationalmannschaft am Dienstagabend in Berlin mit 0:1 gegen Brasilien geschlagen geben. Für das DFB-Team war es die erste Niederlage seit dem EM-Halbfinale gegen Frankreich 2016. Nach dem Spiel fand vor allem Toni Kroos deutliche Worte. Die Stimmen.

Kevin Trapp: "Es war ein komisches Spiel heute. Wir haben es in der zweiten Halbzeit besser gemacht als in der ersten, haben es aber nicht geschafft ein Tor zu machen. Wie gesagt, ein komisches Spiel, das wir nicht hätten verlieren dürfen."

Toni Kroos: "Wir haben hinten raus ein bisschen besser Fußball gespielt als in der ersten Halbzeit. Mannschaftlich überwiegt klar das Negative. Uns wurde aufgezeigt, dass wir doch nicht so gut sind, wie wir immer geredet werden oder wie einige von uns vielleicht auch denken. Wir haben uns viel zu einfach abkochen lassen. Obwohl wir einige Spieler auf dem Platz hatten, die heute die Chance hatten, sich zu zeigen. Aber das haben sie nicht getan."

Ilkay Gündogan: "Bisschen Licht, aber leider auch viel Schatten. Wir haben einfache Fehler gemacht, den Brasilianern Kontersituationen geschenkt. Uns wurde aufgezeigt, dass es noch einiges zu verbessern gilt, bis zur WM. Ich weiß, dass ich deutlich besser spielen kann. Am Ende können wir sagen, dass es Gott sei Dank nur ein Test war."

Joachim Löw: "Es war keine ganz runde Leistung von uns, jeder hat so ein bisschen mit sich selbst gekämpft. Wir hatten zu viele leichte Abspielfehler und die Brasilianer dadurch stark gemacht. Für unsere jungen Spieler war es auch nicht ganz leicht, man hat gemerkt, dass wir so nicht eingespielt waren. Testspiele sind dafür da, etwas zu probieren. Das Ergebnis ist dabei nicht das Entscheidende. Das Problem war, dass wir insgesamt zu viele Abspielfehler drin hatten. So sind wir nicht in die Gänge gekommen, das Umschalten nach Ballgewinn hat mir vor allem in der ersten Halbzeit auch gefehlt."

... über Jerome Boatengs Verletzung: "Er hat einen Schlag auf die Achillessehne bekommen. Er ist vorsichtshalber dann rausgegangen, aber ich denke, dass es nicht ganz so schlimm und nichts gerissen ist."

Thiago Silva (Kapitän Brasilien): "Was wir heute hier gezeigt haben, war ein Stück mehr als sonst. Es war eine Frage des Stolzes, nach all dem, was geschrieben und gesagt worden ist. Dieses Trikot hat ein bisschen mehr Respekt verdient. Deshalb bin ich überglücklich über den Sieg gegen einen großen Gegner."