Tommy Hilfiger gibt Finalisten der Tommy Hilfiger Fashion Frontier Challenge für Social Entrepreneurs bekannt

Tommy Hilfiger, ein Unternehmen im Besitz von PVH Corp. [NYSE: PVH], gibt die sechs Finalisten der Tommy Hilfiger Fashion Frontier Challenge 2019 bekannt. Das globale Programm zielt nun bereits im zweiten Jahr darauf ab, unternehmerische Start-up- und Scale-up-Unternehmen zu unterstützen, die Lösungen zur Förderung eines integrativen, positiven Wandels in der Mode hervorbringen. Die Auswahl der Finalisten ist ein weiterer Schritt hin zu dem Ziel, innovative Initiativen zu ermitteln und zu fördern, die die Modebranche voranbringen. Am 13. Februar 2020 sind die sechs Finalisten auf dem Campus of the Future von Tommy Hilfiger in Amsterdam dazu eingeladen, ihre Geschäftskonzepte beim globalen Finale der Tommy Hilfiger Fashion Frontier Challenge einer hochkarätigen Jury aus internen und externen Wirtschafts- und Nachhaltigkeitsexperten vorzustellen.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20200113005502/de/

TOMMY HILFIGER Fashion Frontier Challenge Finalists 2018 (Photo: Business Wire)

„Es ist beeindruckend, dass die Tommy Hilfiger Fashion Frontier Challenge in ihrem zweiten Jahr so viele Bewerber anzieht, die sich für eine integrative, nachhaltige Modebranche einsetzen", so Tommy Hilfiger. „Wir setzen uns dafür ein, intelligente, innovative Lösungen für einige der großen Herausforderungen unserer Branche zu fördern, und ich freue mich darauf, dass ich in diesem Jahr erneut der Jury angehören darf, die die diesjährigen Preisträger auszeichnet. Ihr Optimismus und ihr Engagement für eine positive Zukunft sollten uns alle als Inspiration dafür dienen, dass wir gemeinsam viel bewirken können."

In einem mehrstufigen, viermonatigen Verfahren werden aus rund 420 Bewerbern sechs Finalisten ausgewählt, die eingeladen werden, ihre Geschäftskonzepte mit Unterstützung eines engagierten Expertenteams auf dem Campus of the Future in Amsterdam auszuarbeiten und zu verfeinern. Es wurden die folgenden Finalisten ermittelt:

  • Das in Bangladesch ansässige Scale-up-Unternehmen Apon Wellbeing eröffnet in den Werksgebäuden Geschäfte, in denen Waren des täglichen Bedarfs zu fairen Preisen verkauft werden. Die Produkte werden mit einem Rabatt von 10 % gegenüber dem Marktpreis angeboten. Zudem können die Arbeiter und Arbeiterinnen mithilfe eines Punktesystems Punkte für kostenlose Krankenversicherungs- und Gesundheitsdienstleistungen sammeln.
  • Das in den USA ansässige Scale-up-Unternehmen Stony Creek Colors ermöglicht kleinen und mittleren Tabakbauern, die aufgrund sinkender Tabakabsatzzahlen Gefahr laufen, ihr Einkommen zu verlieren, den nachhaltigen Anbau der Textilfärbepflanze Indigo. Der Indigoanbau für Stony Creek Colors ermöglicht den Farmern den Erhalt ihres Lebensunterhalts.
  • Das niederländische Start-up-Unternehmen A Beautiful Mess stellt geflüchteten Menschen kreative Räume zur Verfügung, in denen sie nachhaltige Bekleidungsprodukte erzeugen und so soziale und wirtschaftliche Unabhängigkeit erlangen können.
  • Das in den USA ansässige Start-up-Unternehmen Lab 141 erstellt per 3D-Druck Kleinserien passgenauer Kleidung. Mit diesem Verfahren fördert und belebt Lab 141 das Konzept der „größenlosen" Mode.
  • Das indische Scale-up-Unternehmen Sudara, das Nachtwäsche produziert, bildet Frauen im Nähen aus, die der Prostitution entkommen sind oder einem hohen Risiko ausgesetzt sind, zur Prostitution gezwungen zu werden.
  • Das französische Unternehmen Constant & Zoe produziert funktionelle, modische Kleidung für Männer, Frauen und Kinder mit Behinderungen.

Der hochkarätigen Jury für das Finale gehören folgende Personen an:

  • Tommy Hilfiger
  • Ankiti Bose, Mitgründerin und CEO von Zilingo
  • Noor Tagouri, Journalistin, Aktivistin und Vortragsrednerin
  • Daniel Grieder, CEO von Tommy Hilfiger Global und PVH Europe
  • Martijn Hagman, CFO von Tommy Hilfiger Global sowie COO von Tommy Hilfiger Global und von PVH Europe
  • Willemijn Verloop, Gründungspartnerin von Social Impact Venture
  • Steven Serneels, CEO und Vorstandsmitglied von EVPA
  • Katrin Ley, Geschäftsführerin von Fashion for Good

Die Jury wird zwei Gewinner mit einem Preisgeld von 150.000 Euro auszeichnen, das der Unterstützung ihrer Projekte dienen soll. Die Gewinner erhalten außerdem eine einjährige weltweite Mentorschaft mit Experten von Tommy Hilfiger und von INSEAD sowie einen Platz beim INSEAD Social Entrepreneurship Program (ISEP). Weitere 10.000 Euro werden an den Finalisten vergeben, der sich beim „Audience Favorite Vote" als Publikumsliebling behaupten kann.

Die Vision von Tommy Hilfiger ist es, Mode zu machen, die neue Sichtweisen öffnet und Kreisläufe schließt. Weitere Informationen über die langfristigen Bemühungen des Markenunternehmens um Nachhaltigkeit, insbesondere in den Bereichen Inklusion und Kreislaufwirtschaft, erhalten Sie unter: https://global.tommy.com/en_int/about-us-corporate-sustainability.

Freunde und Follower der Marke sind herzlich eingeladen, sich in den sozialen Netzwerken unter #TommyHilfiger, #FashionFrontierChallenge, #MakeNewPossible und @TommyHilfiger an der Diskussion zu beteiligen.

# # #

Über Tommy Hilfiger

Mit einem Markenportfolio, zu dem TOMMY HILFIGER und TOMMY JEANS zählen, ist Tommy Hilfiger eine der namhaftesten Designer-Lifestyle-Gruppen der Welt. Der Fokus liegt auf dem Design und Marketing hochqualitativer Konfektionsmode und Sportswear für Herren, Damen-Kollektionen und -Sportswear, Kindermode, Jeans-Kollektionen, Unterwäsche (einschließlich Bademäntel, Schlafanzüge und Loungewear) sowie von Schuhen und Accessoires. Über ausgewählte Lizenzträger bietet Tommy Hilfiger komplementäre Lifestyle-Produkte wie Brillen, Uhren, Düfte, Bademoden, Strümpfe, kleine Lederartikel, Haushaltswaren und Gepäckstücke an. Die Produktlinie TOMMY JEANS umfasst Jeanswear und Schuhe für Damen und Herren, Accessoires und Düfte. Die Artikel der Marken TOMMY HILFIGER und TOMMY JEANS stehen Verbrauchern weltweit über ein weitreichendes Netzwerk von TOMMY HILFIGER und TOMMY JEANS Einzelhandelsgeschäften, führenden Fachgeschäften und Kaufhäusern, ausgewählten Online-Händlern sowie unter tommy.com zur Verfügung.

Über die PVH Corp.

PVH setzt als eines der renommiertesten Mode- und Lifestyle-Unternehmen der Welt den Maßstab für Stil. Wir führen die Marken, die Mode vorantreiben – zum Besseren. Unser Markenportfolio umfasst die Markenikonen TOMMY HILFIGER, CALVIN KLEIN, Van Heusen, IZOD, ARROW, Speedo*, Warners, Olga und die Marken von Geoffrey Beene sowie die True & Co. Online-Dessous-Marke. Wir vermarkten ein vielseitiges Warensortiment unter diesen und anderen national und international bekannten eigenen oder lizenzierten Marken. PVH hat mehr als 38.000 Mitarbeiter in mehr als 40 Ländern und erwirtschaftet jährlich einen Umsatz von nahezu 9,7 Mrd. US-Dollar. Dies ist das Leistungsvermögen von PVH.

*Die Marke Speedo ist zeitlich unbegrenzt für Nordamerika und die Karibik von Speedo International, Ltd. lizenziert.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20200113005502/de/

Contacts

Tommy Hilfiger
Baptiste Blanc
Senior Director, Communications & Earned Media
E-Mail: Baptiste.Blanc@tommy.com
Tel: +31 62904 2334