Tom Hardys neues Leonardo DiCaprio-Tattoo – und fünf weitere schlechte Promi-Tattoos

Tom Hardy und Leonardo DiCaprio bei der Premiere von „The Revenant – Die Rückkehrer“ 2016 in Großbritannien. (Bild: Dave J. Hogan/Getty Images)

Tom Hardy ist ein Mann seines Wortes. Nachdem er also eine Wette mit Leonardo DiCaprio verloren hatte, löste er seine Wettschuld ein. Auch wenn das bedeutete, sich ein wirklich schlechtes Tattoo stechen zu lassen.

Ein Foto, das von Hardys Fans am Wochenende gepostet wurde, enthüllte, dass nun auf dem rechten Arm des Schauspielers „Leo knows all“ (Leo weiß alles) steht. „People“ berichtet, dass diese Körperkunst das Resultat einer Wette zwischen Hardy und DiCaprio ist, nachdem sie 2015 gemeinsam in dem Film „The Revenant – Die Rückkehrer“ zu sehen waren. DiCaprio wettete, dass Hardy einen Oscar für seine Rolle als Bösewicht John Fitzgerald erhalten werde, aber Hardy hielt dagegen. Sie entschieden, dass der, der falsch liegt, sich ein Tattoo stechen lassen muss, dessen Motiv vom Gewinner der Wette ausgewählt wird.

Tom Hardy steht zu seinem Wort. (Bild: Tom Hardy via Facebook)

Aber es hätte noch viel schlimmer sein können. Hardy verriet „Esquire“ 2016, dass DiCaprio ursprünglich den längeren Schriftzug „Leo knows everything“ (Leo weiß alles) wollte.

Hardy kann sich auch damit trösten, dass einige andere Promis genauso lächerliche Tattoos haben. Hier sind fünf weitere denkwürdige Tattoos.

1. Johnny Depps „Winona Forever“/„Wino Forever“ Tattoo

Johnny Depp präsentiert sein Tattoo für Winona Ryder. (Bild: Barry King/WireImage)

Viele Leute lassen sich den Namen ihres Partners stechen und müssen nach einer Trennung mit der ständigen Erinnerung an ihr gebrochenes Herz leben. So war es auch bei Depp, der sich „Winona Forever“ auf den Arm tätowieren ließ, als er in den 90ern vier Jahre mit ihr zusammen war. Aber ehrlich, war das schlimmer als das Kunstwerk „Wino Forever“, das übrig blieb, als er das Tattoo nach ihrer Trennung ändern ließ? Wir glauben nicht

2. Mike Tysons Gesichtstattoo

Mike Tyson und sein berühmtes Gesichtstattoo 2016. (Bild: Tara Ziemba/Getty Images)

Der Boxer muss wissen, dass sein berühmtes Tattoo nicht gerade das Tollste aller Zeiten ist, aber er bereut es nicht. „Viel ist wegen des Tattoos passiert, viel Gutes“, erzählte er „Sports Illustrated“ 2016. Es bekam definitiv jede Menge Aufmerksamkeit, inklusive einer Hauptsendezeit und 2009 war Tyson in der erfolgreichen Komödie „Hangover“ zu sehen. Trotzdem…

3. Justin Biebers Tattoo des Auges seiner Mutter

Justin Bieber ließ sich ein Tattoo des Auges seiner Mutter stechen. (Bild: Getty Images/ Justin Bieber via Instagram)

2013 arbeitete Bieber – der Tattoos über alles liebt – an einer ganzen Reihe von Tattoos, die mittlerweile seinen gesamten Arm bedecken. Er machte etwas Fortschritte, als er in einer Zeit, in der er etwas Kontrolle benötigte, ein Bild von Mutter Pattie Mallettes Auge hinzufügte. Der damals 19-jährige Bieber hatte gerade den Pinkel-/Bill Clinton-Skandal hinter sich und kam zu spät zu seinen eigenen Konzerten. Aber ein einzelnes Auge, das einen ständig anstarrt? Absolut gruselig.

4. Keshas „Suck It“ Tattoo auf der Innenseite ihrer Lippen

Keshas Lippentattoo sieht schmerzhaft aus. (Bild: Kesha via Instagram/Getty Images)

Damals, als die „Praying“-Sängerin noch Ke$ha war, hatte sie eine freche Botschaft auf die Innenseite ihrer Lippen tätowiert… wo man sie kaum sieht. Sie hat ein tolles Lächeln für jemanden, der seine Zähne mit einer Flasche Jack putzt und ein Tattoo im Mund hat.

5. Megan Fox’ Marilyn Monroe Tattoo

Megan Fox’ Tribut an Marilyn Monroe war kaum zu übersehen. (Bild: Mejia/Asadorian/Splash News and Pictures)

Die „Transformers“-Schauspielerin war ein großer Fan der verstorbenen blonden Sexbombe, entschied sich aber etwas später gegen Monroes Gesicht als permanentes Kunstwerk auf ihrem Arm. 2012 erklärte Fox gegenüber Jay Leno in „The Tonight Show“, dass sie sich einer schmerzhaften Prozedur unterziehe, um das Kunstwerk entfernen zu lassen, das sie immer abdecken musste, wenn sie arbeitete. „Ich war dickköpfig und dachte, dass ich es für immer lieben würde oder dass es wie ein Buch über mein Leben sein würde, all die Dinge, die ich liebte, als ich jünger war“, erzählte Fox. „Aber so ist es ganz und gar nicht.“

Raechal Leone Shewfelt

Folgt uns auf Facebook und Instagram und lasst euch täglich von Style-Trends und coolen Storys inspirieren!

Im Video: Diese Stars bereuen ihre Partnertattoos