Tom Cruise: Überraschungsbesuch bei Mitarbeitern des britischen Gesundheitssystems

teleschau
·Lesedauer: 1 Min.
Tom Cruise soll Mitarbeiter des Gesundheitsdienstes mit einem Besuch überrascht haben. (Bild: 2020 Pacific Press/Pacific Press)
Tom Cruise soll Mitarbeiter des Gesundheitsdienstes mit einem Besuch überrascht haben. (Bild: 2020 Pacific Press/Pacific Press)

Nach Abschluss der Dreharbeiten zu "Mission Impossible 7" hat Tom Cruise Mitarbeiter des britischen Gesundheitssystems besucht, um ihnen für ihren Einsatz in der Pandemie zu danken.

Da war das Erstaunen bei den Mitarbeitern des britischen Gesundheitssystems "National Health Service" (NHS) sicher groß: Vergangenen Donnerstag hatte ihnen niemand geringeres als der Hollywood-Star Tom Cruise im ExCel Centre in London einen Überraschungsbesuch abgestattet. Medienberichten zufolge wollte sich der 58-Jährige für den Einsatz des NHS während des Pandemie bedanken.

"Er sagte seinem Team, dass er seinen persönlichen Tribut an das Gesundheitspersonal an vorderster Front zollen wolle, das geholfen hat, Filme wieder auf den Weg zu bringen", erklärte eine nicht näher genannte Quelle gegenüber der britischen Boulevardzeitung "The Sun". Für die anwesenden Mitarbeiter sei es eine "schöne Überraschung" gewesen, heißt es weiter: "Sie waren wirklich schockiert, einen so großen Filmstar zu sehen."

Kurz zuvor hatte Tom Cruise in Großbritannien die Dreharbeiten zu seinem neuen Film "Mission Impossible 7" beendet. Wegen der Corona-Krise musste die Produktion zuvor zweimal unterbrochen werden. Cruise selbst wiederum hatte Ende 2020 für Schlagzeilen gesorgt, weil er angeblich Produktionsmitarbeiter beschimpft haben soll, da diese sich nicht an die Corona-Maßnahmen hielten. Der Kinostart für "Mission Impossible 7" ist für den 19. November 2021 geplant.