Todesursache von Rapper Prodigy geklärt

Todesursache von Rapper Prodigy geklärt

Als Rapper Prodigy im Alter von nur 42 Jahren verstarb, stellte sich die dringende Frage nach der Todesursache. Zunächst wurde über eine langjährige Krankheit spekuliert. Nun ist herausgekommen, dass es sich um ein tragisches Missgeschick gehandelt hat.

Seit Jahren hatte Rapper Prodigy an Sichelzellenanämie gelitten. Dies legte die Vermutung nah, der Musiker sei an den Folgen der Blutkrankheit verstorben. Insbesondere, da sich der Mobb Deep-Star nach einem Kollaps während eines Konzertes hatte deswegen behandeln lassen. Dem Promiportal "TMZ" sollen nun aber Informationen vorliegen, die belegen, dass sich der 42-Jährige an einem Ei verschluckte. Dies gehe aus den Unterlagen eines Pathologen des Clark County, Nevada als Todesursache hervor.

Lesen Sie auch: Herzogin Kate trauert um Freundin aus der Kindheit

Prodigy hatte sich kurz vor seinem Tod in der Glücksspielstadt Las Vegas aufgehalten, um dort ein Konzert sowie ein "Meet & Greet" zu absolvieren. Der PR-Termin wurde schließlich abgesagt, weil sich der Rapper unwohl fühlte. Daraufhin wurde er in ein Krankenhaus gebracht, wo er offenbar ein Ei verspeiste, sich verschluckte und vermutlich durch Ersticken am 20. Juni verstarb.

Die Beisetzung von Albert Johnson , wie der Musiker mit bürgerlichem Namen hieß, fand neun Tage später an seinem Geburtsort im Bundesstaat New York statt.