"Todesangst!" Irres Costa-Video

Diego Costa ist zurück in der Premier League - und passender hätte das Enfant Terrible nicht vorgestellt werden können.

Auf Twitter präsentieren die Wolverhampton Wanderers den spanischen Stürmer gemeinsam mit echten Wölfen, die Costa an Stahlketten führt. Bei den Wolves springt der mittlerweile 33-Jährige für den verletzten Ex-Stuttgarter Kalajdzic in die Bresche. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Premier League).

„Ich hatte Todesangst. Während ich die Kette gehalten habe, dachte ich nur: Was ist, wenn der Wolf sich entscheidet auf mich zu springen?“, erklärte Costa und fügte hinzu: „Es war eine coole Erfahrung, aber keine besonders angenehme. Ich habe fünf Hunde, aber das waren Wölfe.“

Dabei ist Costa selbst kein Kind von Traurigkeit. Bereits elf Platzverweise hat er in seiner Karriere kassiert.

Sportlich kann Costa große Erfolge vorweisen: Mit dem FC Chelsea und Atlético Madrid wurde er jeweils zweimal englischer und spanischer Meister.