Tite beruft Ex-Bremer Diego für letzte Eliminatorias-Runde

SID
Ex-Bremer Diego muss Rückkehr in Selecao verschieben

Der frühere Bundesliga-Profi Diego kann weiter von seiner Teilnahme mit Brasilien an der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland träumen. Der 32-Jährige, einst Spielmacher bei Werder Bremen und beim VfL Wolfsburg, kehrt neun Jahre nach seinem bislang letzten Länderspiel für die abschließenden Qualifikationsspiele der südamerikanischen Eliminatorias in Bolivien (5. Oktober) und gegen Chile (10. Oktober) in die Selecao zurück.
Der Offensivspieler des Pokalfinalisten CR Flamengo aus Rio de Janeiro hatte zuletzt im März im Nationalmannschaftskader gestanden, war aber nicht zum Einsatz gekommen. Das letzte seiner 34 Länderspiele hatte Diego, der 2003 im Nationalteam debütiert hatte, im September 2008 beim 0:0 gegen Bolivien bestritten.
Für die letzten Pflichtspiele vor der WM-Endrunde in neun Monaten berief Nationaltrainer Tite in Mittelfeldspieler Artur von Grêmio Porto Alegre einen einzigen Neuling.
Der Rekord-Weltmeister führt die Eliminatorias vor den beiden ausstehenden Runden mit zehn Punkten Vorsprung unangefochten an und hat als einziger Südamerikaner sein WM-Ticket bereits sicher. Dennoch nominierte Tite seine ganzen Stars, darunter ein von Neymar angeführtes Quartett von Bayern Münchens Champions-League-Gegner Paris St. Germain.