Olympia-Duo verpasst EM-Medaille

·Lesedauer: 1 Min.
Olympia-Duo verpasst EM-Medaille
Olympia-Duo verpasst EM-Medaille

Das Tischtennis-Mixed Patrick Franziska/Petrissa Solja ist bei der EM in der polnischen Hauptstadt Warschau überraschend im Viertelfinale gescheitert.

Das an Nummer drei gesetzte Team verlor am Donnerstagnachmittag gegen die französischen Qualifikanten Simon Gauzy/Prithika Pavade 0:3. Das zweite Team des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB), Dang Qiu/Nina Mittelham, steht hingegen im Halbfinale und hat bereits eine Medaille sicher.

Qiu/Mittelham gewannen ihr Viertelfinale gegen Abdullah Yigenler/Ozge Yilmaz (Türkei) souverän 3:0. Franziska/Solja bilden in Tokio (23. Juli bis 8. August) im erstmals ausgetragenen olympischen Mixed-Wettbewerb das deutsche Paar. Am Freitag (12.15 Uhr) treffen Qiu/Mittelham im Kampf um das Endspiel auf die an Position zwei gesetzten Emmanuel Lebesson/Jian Nan Yuan aus Frankreich.

Franziska erlebte nicht nur im Mixed, sondern auch im Doppel an der Seite von Rekordeuropameister Timo Boll eine Enttäuschung. Das Duo verlor bereits in der ersten Runde gegen Darko Jorgic/Tomislav Pucar (Kroatien) 2:3. Boll, Franziska und die deutsche Nummer eins Dimitrij Ovtcharov steigen am Abend in den Einzelwettbewerb ein.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.