Tion Renewables AG erwirbt erstes Batteriespeicherprojekt und investiert über erneuerbare Energien hinaus

EQS-News: Tion Renewables AG / Schlagwort(e): Ankauf/Strategische Unternehmensentscheidung
Tion Renewables AG erwirbt erstes Batteriespeicherprojekt und investiert über erneuerbare Energien hinaus
25.11.2022 / 07:00 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Tion Renewables AG erwirbt erstes Batteriespeicherprojekt und investiert über erneuerbare Energien hinaus 

  • Eintritt in den Batteriespeichermarkt erfolgt: Batteriespeichersystem (8,0 MW/9,3 MWh) in Großbritannien erworben

  • Untermauerung der strategischen Weiterentwicklung durch Investition in die nächste grüne skalierbare Technologie

  • Erwartete Eigenkapitalrendite ohne Einsatz von Fremdkapital knapp über 8 %

  • Vorstellung eines Whitepapers mit Erläuterungen zum Potential und der Funktionsweise von Investitionen in den Batteriespeichermarkt im Rahmen des Deutschen Eigenkapitalforums

Grünwald, 25. November 2022. Die Tion Renewables AG („Tion“, „das Unternehmen“; ISIN: DE000A2YN371) hat gestern ihr erstes Batteriespeicherprojekt erworben. Es befindet sich in der Kleinstadt Bacup im Nordwesten Englands und wurde von Boom Power Ltd./Boom Developments Ltd. („Boom“) entwickelt. Das Batteriespeichersystem („BESS“) besteht aus fünf direkt an das Stromnetz angeschlossenen Batteriecontainern, die Lithium-Ionen-Batteriezellen (8,0 MW/9,3 MWh) beinhalten. Das Projekt wird derzeit gebaut und soll im ersten Halbjahr 2023 in Betrieb genommen werden; die Batteriecontainer wurden bereits geliefert. Die Akquisition stellt nach dem Erwerb des 21,9 %-igen Anteils an der clearvise AG den zweiten Schritt im Rahmen der im Juli 2022 angekündigten strategischen Weiterentwicklung dar. 

Auf einen Blick: Eigenkapitalrendite, Umsatzströme und Akquisitionsstruktur

Der Unternehmenswert des Batteriespeicherprojekts wurde auf 5,0 Mio. GBP festgesetzt. Die erwartete Eigenkapitalrendite liegt knapp über 8 % und kann durch den zielgerichteten Einsatz von Fremdkapital weiter optimiert werden.

Tion eröffnet sich beim Betrieb des Batteriespeicherprojekts die Möglichkeit, mehrere verfügbare Umsatzströme zu kombinieren. Die wichtigsten Umsatzströme sind das sogenannte „Wholesale Trading“, also der Handel mit Strom am Spot-Markt, sowie Netzdienstleistungen, wie beispielsweise die Regelreserve. Beim Wholesale Trading werden durch das Laden der Batterie in Zeitabschnitten mit niedrigen Marktpreisen und das Entladen bei wiederum hohen Preisen Umsätze generiert. Netzbetreiber schreiben Regelleistung oder andere Netzdienstleistungen aus, um die Balance zwischen Stromerzeugung und Stromabnahme aufrechtzuerhalten. Unter Berücksichtigung der Zyklusstrategie des BESS, die mehrere Umsatzströme kombiniert, rechnet das Unternehmen damit, durchschnittlich zwei volle Ladezyklen pro Tag durchzuführen.
Hinzu kommt, dass Batteriespeicherprojekte in Großbritannien nicht von der am 1. Januar nächsten Jahres wirksam werdenden Besteuerung von Zufallsgewinnen („Electricity Generator Levy“) betroffen sind und somit keine Umsatzeinbußen befürchten müssen. Anders dagegen Unternehmen bzw. Anlagen, die erneuerbare Energie, Kernenergie oder Energie aus Biomasse in einem jährlichen Umfang von mindestens 100 GWh erzeugen und ans Stromnetz angeschlossen sind.

Das Batteriespeicherprojekt wird derzeit fertiggestellt und soll im ersten Halbjahr 2023 in Betrieb genommen werden. Entsprechend der Akquisitionsstrategie des Unternehmens wurde das Projekt frei von Entwicklungsrisiken erworben. Der Kaufpreis ist teilweise per Verkäuferdarlehen finanziert, welches so ausgestaltet ist, dass mögliche Risiken während der Bauphase als auch mögliche operative Risiken über die Entwicklungsphase hinaus teilweise beim Verkäufer verbleiben.

Christoph Strasser, Co-CEO/CIO der Tion Renewables AG: „Für den Markteintritt in den Batteriespeichermarkt haben wir uns für die Akquisition eines eher kleineren Projekts entschieden. Das Projekt stellt eine ideale Möglichkeit dar, um in den für uns noch recht neuen Batteriespeichermarkt einzutreten und ohne die Aufnahme frischen Kapitals weiter wachsen zu können. Wir als Unternehmen wollen uns Schritt für Schritt weiterentwickeln, um das Potential unserer großen Batterie-Pipeline bestmöglich zu nutzen. So haben wir es auch in der Vergangenheit im Bereich erneuerbare Energien erfolgreich gehandhabt.“

Mark Hogan, Gründer und Geschäftsführer von Boom: „Das Boom-Team hat in der Vergangenheit bereits 50 MWh an Batteriespeicherprojekten realisiert. Es freut uns sehr, mit Tion auf deren ersten Batteriespeicherprojekt gearbeitet zu haben und wir freuen uns darauf, gemeinsam viele weitere Projekte umzusetzen. Unsere Batteriespeicher-Pipeline, auf die Tion vorrangigen Zugang hat, ist mittlerweile auf mehr als 1,5 GWh angewachsen und bietet weiterhin viele Gelegenheiten für eine fortlaufende Zusammenarbeit.“

Dr. Martin Siddiqui, Co-CEO/CFO der Tion Renewables AG: „Grüne skalierbare Technologien stehen im Mittelpunkt unserer im Juli dieses Jahres bekanntgegebenen strategischen Weiterentwicklung und wir freuen uns, mit dem Erwerb des Batteriespeicherprojekts den nächsten Meilenstein unserer strategischen Initiativen erfolgreich gemeistert zu haben. Batteriespeicher sind die logische Ergänzung zu unserem Wind- und Solarportfolio und unserer Beteiligung an der clearvise AG, da Batteriespeicher von der mit dem Ausbau der erneuerbaren Energien zunehmenden Volatilität an den Strommärkten profitieren, wohingegen sich die erneuerbaren Energien kannibalisieren. Vor allem aber spielen sie eine entscheidende Rolle beim Erfolg der Energiewende, da sie zur Stabilisierung der Stromnetze beitragen. Als einer der ersten Marktteilnehmer in Deutschland in diesem Bereich freuen wir uns ganz besonders, unser erstes Whitepaper ‚Battery Storage – Stability for the Energy Transition‘ zu diesem Thema nächste Woche im Rahmen des Deutschen Eigenkapitalforums präsentieren zu können.”

Die Tion Renewables AG wird das Whitepaper am 29. November 2022 im News-Bereich der Unternehmenswebsite veröffentlichen.

 

Über Tion
Angetrieben von der Hingabe, den Übergang zu einer Zukunft sauberer Energie voranzutreiben, betreibt die Tion Renewables AG ein europäisches Portfolio aus Wind- und Solarparks mit einer installierten Leistung von 159 Megawatt (MW), hält einen Anteil am europäischen unabhängigen Stromproduzenten clearvise AG und hat vorrangigen Zugang zu einer Pipeline von über 5 Gigawatt (GW) an Photovoltaik- und Batteriespeicherprojekten. Indem Tion sowohl in Infrastruktur als auch in andere Unternehmen im Bereich der Energiewende investiert, profitiert es von dem gesamten Spektrum der Möglichkeiten, die sich durch die zunehmenden globalen Bemühungen zur Dekarbonisierung unseres Stromsystems bieten. Das Unternehmen ist 2019 an die Börse gegangen und über Xetra sowie andere deutsche Börsen im Freiverkehr handelbar (ISIN: DE000A2YN371). Um mehr zu erfahren, besuchen Sie www.tion-renewables.com oder treten Sie mit uns über LinkedIn in Kontakt.

Über Boom
Boom kombiniert Weltklasse-Technologie mit branchenführender Expertise, um internationale Solar-Infrastruktur- und Batteriespeicherprojekte zu realisieren. Ihr Ehrgeiz wird durch die Bildung langjähriger Partnerschaften mit einem primären Ziel untermauert – im Gleichgewicht mit der Natur zu arbeiten, um Energie nachhaltig zu erzeugen und die Welt für zukünftige Generationen zu gestalten.



Rechtlicher Hinweis
Diese Mitteilung kann bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen, Schätzungen, Ansichten und Prognosen in Bezug auf die künftige Geschäftslage, Ertragslage und Ergebnisse der Tion Renewables AG enthalten („zukunftsgerichtete Aussagen”). Zukunftsgerichtete Aussagen sind an Begriffen wie „glauben”, „schätzen”, „antizipieren”, „erwarten”, „beabsichtigen”, „werden”, oder „sollen” sowie ihrer Negierung und ähnlichen Varianten oder vergleichbarer Terminologie zu erkennen. Zukunftsgerichtete Aussagen umfassen sämtliche Sachverhalte, die nicht auf historischen Fakten basieren. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den gegenwärtigen Meinungen, Prognosen und Annahmen des Vorstands der Tion Renewables AG und beinhalten erhebliche bekannte und unbekannte Risiken sowie Ungewissheiten, weshalb die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen und Ereignisse wesentlich von den in zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückten oder implizierten Ergebnissen, Leistungen und Ereignissen abweichen können. Hierin enthaltene zukunftsgerichtete Aussagen sollten nicht als Garantien für zukünftige Leistungen und Ergebnisse verstanden werden und sind nicht notwendigerweise zuverlässige Indikatoren dafür, ob solche Ergebnisse erzielt werden oder nicht. Die in dieser Mitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen besitzen nur am Tag dieser Veröffentlichung Gültigkeit. Die Tion Renewables AG wird die in dieser Mitteilung enthaltenen Informationen, zukunftsgerichteten Aussagen oder Schlussfolgerungen unter Berücksichtigung späterer Ereignisse und Umstände weder aktualisieren, noch spätere Ereignisse oder Umstände reflektieren oder Ungenauigkeiten, die sich nach der Veröffentlichung dieser Mitteilung aufgrund neuer Informationen, künftiger Entwicklungen oder aufgrund sonstiger Umstände ergeben, korrigieren, und übernimmt hierzu auch keine entsprechende Verpflichtung. Die Tion Renewables AG übernimmt keine Verantwortung in irgendeiner Weise dafür, dass die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen oder Vermutungen eintreten werden.


25.11.2022 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Tion Renewables AG

Bavariafilmplatz 7, Gebäude 49

82031 Grünwald

Deutschland

E-Mail:

ir@tion-renewables.com

Internet:

www.tion-renewables.com

ISIN:

DE000A2YN371

WKN:

A2YN37

Börsen:

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1495589


 

Ende der Mitteilung

EQS News-Service

show this
show this