USA oder DFB? Timothy Tillman vom FC Bayern München hat sich wohl entschieden

1 / 2

USA oder DFB? Timothy Tillman vom FC Bayern München hat sich wohl entschieden

Entscheidet sich Timothy Tillman für die USA? Der U20-Coach erwartet den Bayern-Youngster jedenfalls im März zu einem Trainingslager.

Youngster Timothy Tillman vom FC Bayern München hat sich wohl für eine Nationalmannschaftskarriere in den USA entschieden. Das geht aus den Aussagen des U20-Coaches der US-Boys, Tab Ramos, hervor. Damit würde der 19-Jährige dem DFB-Team den Rücken kehren.

"Er wäre eigentlich hier bei uns gewesen", sagte Ramos nach einem Jugendlehrgang des US-Verbandes in Florida am Donnerstag zu Goal . Der Youngster konnte nicht anreisen, da er aktuell an einer kleinen Verletzung laboriert. Dafür soll Tillman nun beim nächsten Trainingslager im März dazustoßen, wie Ramos bestätigte: "Er hat mir gesagt, dass er bereit ist, sich uns anzuschließen. Ich freue mich, ihn künftig in der Gruppe dabei zu haben."

Im Oktober war Tillman noch für Deutschland im Einsatz

Tillman besitzt sowohl die deutsche als auch die amerikanische Staatsbürgerschaft. Bislang durchlief er von der U15 bis zur U19 alle Nachwuchsteams des Weltmeisters. Zuletzt war er im Oktober bei der Qualifikation zur U19-Europameisterschaft für Deutschland im Einsatz.

Um für die USA auflaufen zu können, müsste Tillmann einen Antrag bei der FIFA einreichen. Wird dieser angekommen, wäre eine Rückkehr zum DFB quasi ausgeschlossen. Bislang wurde ein solcher Antrag aber noch nicht gestellt.

Am Trainingslager im März kann Tillman auf jeden Fall teilnehmen – auch ohne Antrag beim Fußball-Weltverband. Bei Spielen dürfte er für die USA dann allerdings noch nicht auflaufen.

Tillman ist einer der hoffnungsvollsten Spieler aus der Talentschmiede des deutschen Rekordmeisters und wurde im vergangenen Sommer bereits mit einem Wechsel zum FC Barcelona in Verbindung gebracht.

Auch andere FCB-Youngster spielen für die USA

Am jüngsten Trainingslehrgang des US-Nachwuchses nahmen vom FC Bayern außerdem noch Justin Butler und Jalen Hawkins teil. Beide spielten schon für die U18 der Soccer-Boys.

Tillmans jüngerer Bruder Malik (15 Jahre) hat ebenfalls schon für die USA in der U16 gespielt.

Tillman auf den Spuren von Johnson und Jones?

Sollte Tillman den Wechsel vollziehen, wäre er nicht der erste Spieler, der sich für die US-Boys entscheidet, obwohl er schon für den DFB aufgelaufen ist. Zum Beispiel absolvierte Borussia Mönchengladbachs Fabian Johnson viele Partien für die U21 und gewann sogar die U21-EM mit den DFB-Youngstern, wechselte dann aber die Farben und läuft seitdem für die USA auf.

Auch Jermaine Jones, der schon Freundschaftsspiele mit der A-Nationalmannschaft Deutschlands absolvierte, entschied sich für die USA und nahm sogar an der WM 2014 teil.