Tim Allen schimpft über liberales Hollywood: "Du musst hier verdammt vorsichtig sein!"

Tim Allen schimpft über liberales Hollywood: "Du musst hier verdammt vorsichtig sein!"

Tim Allen ist bekennender Republikaner und Unterstützer von US-Präsident Donald Trump. Diese Einstellung hat ihn in Hollywoods Traumfabrik offensichtlich zu einem Außenseiter gemacht, was der "Hör' mal, wer da hämmert"-Star nun mit einem etwas unpassenden Vergleich anprangert.

"Es ist wie in Deutschland der 1930er-Jahre", erklärte Tim Allen in einem Interview mit Moderatorenikone Jimmy Kimmel. "Die machen dich fertig, wenn du nicht das glaubst, was alle anderen glauben. Du musst hier verdammt vorsichtig sein!" Der 63-Jährige hatte den Wahlkampf von Donald Trump unterstützt und im Gegensatz zu vielen anderen Hollywoodstars  dessen Amtseinführung beigewohnt.

"Er (Donald Trump, Anm. d. Red.) kann vielleicht einige Dinge in Ordnung bringen, die wirklich Veränderungen benötigen. Gebt diesem Typen Straßen, Brücken, Infrastruktur, das Stromnetz - lasst ihn diesen Sch*** vier Jahre auf Vordermann bringen. So etwas kann er", meint Tim Allen. "Und er ist ein Businessmann, er weiß, wie man mit Schulden umgeht."

Seine offen konservative Einstellung hat dem Schauspieler in letzter Zeit augenscheinlich wenig gutes Feedback beschert. Daher holt er verbal gegen seine liberalen Kollegen in Hollywood aus. "Wenn du auch nur im Ansatz gezeigt hast, dass du für Trump bist, haben sie dich dafür gemobbt. Meiner Meinung nach ist das sehr scheinheilig ... Ich weiß nicht, was passiert ist. Wenn du nicht in der 'Wir haben die richtige Meinung'-Gruppe bist, muss ich dem entgegnen: 'Damit habe ich ich ein Problem'."