Tilray® von französischer Behörde für Arzneimittelsicherheit zur Lieferung von GMP-zertifizierten medizinischen Cannabisprodukten in Frankreich ausgewählt

·Lesedauer: 4 Min.

Die französische Behörde für Arzneimittelsicherheit (ANSM) wählt Tilray für den ersten medizinischen Cannabisversuch mit Patienten in Frankreich

Tilray, Inc. (NASDAQ: TLRY), ein weltweiter Vorreiter in der Produktion, Erforschung, dem Anbau und Vertrieb von Cannabis, wurde von der französischen Behörde für Arzneimittelsicherheit (ANSM) für die Lieferung von gemäß den Good Manufacturing Processes (GMP) zertifizierten medizinischen Cannabisprodukten für Versuche in Frankreich ausgewählt. Tilray wird gemäß GMP produzierte medizinische Cannabisprodukte liefern, mit denen betroffene Patienten für die Dauer des französischen Versuchs (18 bis 24 Monate), das im ersten Quartal 2021 beginnen soll, versorgt werden.

Im Rahmen des französischen Versuchs werden die Produkte von Tilray in Frage kommenden Patienten verabreicht, deren Symptome mit den bestehenden Behandlungen nicht ausreichend gelindert werden können. Zu den therapeutischen Indikationen zählen:

  • Neuropathische Schmerzen, die gegenüber derzeit verfügbaren Therapien (medikamentöse oder nicht-medikamentöse Behandlungen) resistent sind

  • Bestimmte Epilepsieformen, die medikamentenresistent sind

  • Bestimmte anhaltende Symptome in der Onkologie im Zusammenhang mit einer Krebserkrankung oder Antikrebs-Behandlung

  • Palliativpflegesituationen

  • Schmerzhafte Spastik bei multipler Sklerose oder anderen Erkrankungen des zentralen Nervensystems.

Tilray hat die notwendigen behördlichen Genehmigungen für die Teilnahme am Versuch der ANSM in Frankreich erhalten und wird medizinische Cannabisprodukte aus seiner GMP-zertifizierten Anlage in Cantanhede, Portugal, exportieren.

Brendan Kennedy, Chief Executive Officer von Tilray, sagte: „Die heutige Ankündigung ist ein weitere Meilenstein für Tilray mit Blick auf die Ausweitung unserer Aktivitäten in Europa. Wir sind stolz darauf, der ANSM Zugang zu einer Vielzahl von hochwertigen medizinischen Cannabisprodukten in pharmazeutischer Qualität bieten zu können und gleichzeitig betroffene Patienten in Frankreich zu unterstützen."

Sascha Mielcarek, General Manager für Europa von Tilray, sagte: „Wir freuen uns, dass die ANSM uns ausgewählt hat, und in Kenntnis der Bedeutung dieses Versuchs für die französischen Patienten sind wir entschlossen, aktiv zu seinem Erfolg beizutragen. Tilray positioniert sich einmal mehr als wichtiger Akteur mit solidem Fachwissen im Dienste des Patientenwohls."

Der EU-Campus von Tilray in Portugal ist eine vielseitige Produktionsstätte mit Forschungs- und Qualitätssicherungslabors sowie Verpackungs- und Vertriebsstandorten für medizinisches Cannabis. Zudem dient er als Zentrum für die europaweiten klinischen Forschungs- und Produktentwicklungsaktivitäten von Tilray. Tilray hat Verkaufs- und Vertriebsvereinbarungen getroffen, um medizinisches Cannabis über die wichtigsten pharmazeutischen Distributionskanäle in Deutschland und der EU zu liefern, sodass Patienten Zugang zu den GMP-zertifizierten medizinischen Cannabis-Endprodukten von Tilray erhalten können.

Über Tilray®

Tilray (NASDAQ: TLRY) ist ein weltweiter Vorreiter in der Erforschung, dem Anbau, der Produktion und dem Vertrieb von Cannabis und Cannabinoiden und versorgt derzeit Zehntausende von Patienten und Verbrauchern in 15 Ländern auf fünf Kontinenten. .

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Aussagen" im Sinne des U.S. Private Securities Litigation Reform Act von 1995 und „zukunftsgerichtete Informationen" im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetze bzw. zusammenfassend zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung können an der Verwendung von Wörtern wie „kann", „würde", „könnte", „wird", „wahrscheinlich", „erwarten", „davon ausgehen", „überzeugt sein", „beabsichtigen", „planen", „vorhersagen", „projizieren", „schätzen", „Ausblick" sowie weiteren ähnlichen Ausdrücken erkannt werden. Zukunftsgerichtete Aussagen sind keine Garantie für die zukünftige Geschäftsentwicklung und basieren auf einer Reihe von Schätzungen und Annahmen der Geschäftsleitung in Anbetracht ihrer Erfahrung und Einschätzung von Trends, derzeitigen Bedingungen und erwarteten Entwicklungen sowie weiteren Faktoren, die nach Überzeugung der Geschäftsleitung unter den gegebenen Umständen als relevant und realistisch anzusehen sind, darunter Annahmen bezüglich der derzeitigen und künftigen europäischen Marktbedingungen, derzeitigen und künftigen regulatorischen Rahmenbedingungen sowie künftigen Zulassungen und Genehmigungen. Die tatsächlichen Ergebnisse, Geschäftsentwicklung oder Leistung können in maßgeblichem Umfang von den in dieser Pressemitteilung in zukunftsgerichteten Aussagen zu Ausdruck gebrachten oder implizierten Erwartungen abweichen. Entsprechend sollte man sich nicht über Gebühr auf solche zukunftsgerichteten Aussagen verlassen und sie sind keine Garantie für zukünftige Ergebnisse. Bitte beachten Sie die Überschrift „Risk Factors" im Quartalsbericht von Tilray auf Formblatt 10-Q, der am 9. November 2020 bei der US-Börsenaufsicht SEC eingereicht wurde, in dem wesentliche Risikofaktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse in maßgeblichem Umfang von den zukunftsgerichteten Informationen abweichen, erläutert werden. Tilray übernimmt ausdrücklich keinerlei Verpflichtung, hierin enthaltene zukunftsgerichtete Aussagen jeglicher Art zu aktualisieren, es sei denn, das Unternehmen ist gemäß der anwendbaren Wertpapiergesetze dazu verpflichtet.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210126005719/de/

Contacts

Weitere Auskünfte:
Medien, Tilray global: news@tilray.com

Interviewanfragen:
Medien
Amy Bonwick
647-515-3748
amy@pomppr.com

Ranjit Dhatt
647-890-2445
ranjit@pomppr.com

Investoren
Raphael Gross
203-682-8253
Raphael.Gross@icrinc.com