Tiffany Trumps Beine stehlen ihrem Vater die Show

Tiffany Trump erschien zu der traditionellen Begnadigung der Thanksgiving-Truthähne im knappen Mantel. (Bild: ddp images/Newscom)

Zum ersten Mal hat Donald Trump die traditionelle Truthahn-Begnadigung zu Thanksgiving im Weißen Haus geleitet. Doch statt für die Tiere oder den US-Präsidenten interessierten sich viele Menschen vor allem für eine seiner Töchter. Der Grund: Ihr ziemlich knappes Outfit.

Tiffany fühlte sich in ihrem Outfit trotz der kühlen Temperaturen sichtlich wohl. (Bild: ddp/abaca press)

Die Truthahn-Begnadigung ist eine uralte Tradition im Weißen Haus in Amerika. Ein festlicher Akt, zu dem nicht nur der amtierende Präsident erscheint, sondern auch seine gesamte Familie. Außer Trumps Gattin Melania und seinem Sohn Barron waren auch seine Töchter Ivanka und Tiffany mit dabei. Letztere sorgte mit ihrem kurzen Mantel für Aufsehen. Der Überwurf aus rotem Tweed reichte ihr gerade einmal bis zum oberen Drittel der Oberschenkel. Auf Strumpfhose oder einen längeren Rock verzichtete sie komplett – und das trotz herbstlich kühler Temperaturen in Washington.

Style-Queen Blake Lively verzaubert mit sieben Looks an einem einzigen Tag

Der amtierende US-Präsident begnadigt jedes Jahr zu Thanksgiving zwei Truthähne. (Bild: ddp images/Newscom)

Die Reaktionen im Netz ließen da nicht lange auf sich warten. Ihr Look war vielen Kommentatoren zu freizügig und „neckisch“ für den feierlichen Anlass. „Tiffany Trump kann sich wohl keinen längeren Mantel leisten“, postete eine Twitter-Userin schnippisch.

Tiffanys Beine schafften es schon einmal in die Presse. Nachdem sie im vergangenen Monat ein Bild von sich in einem knappen Minirock postete, folgte eine regelrechte Kommentar-Flut.

 

Folgt uns auf Facebook und Instagram und lasst euch täglich von Style-Trends und coolen Storys inspirieren!

Im Video: Diese Promi-Kids sind wahre Fashion-Experten