Wie tief kann die Aktie von Teladoc Health noch fallen?

·Lesedauer: 3 Min.

Ohne Zweifel ist die Aktie von Teladoc Health (WKN: A14VPK) bereits tief gefallen. Mit Blick auf einen Aktienkurs von knapp über 120 Euro und ein Rekordhoch von 252,80 Euro erkennen wir: Der US-amerikanische digitale Gesundheitskonzern ist lediglich noch die Hälfte dessen wert, was er einmal war.

Wobei dieses „einmal“ gar nicht so weit entfernt liegt. Noch zum Jahresstart im Februar knackte die Aktie von Teladoc Health dieses Rekordhoch. Seitdem ist die Aktie entsprechend tief gefallen.

Aber können die Anteilsscheine des digitalen Gesundheitskonzerns noch weiter fallen? Eine ausgezeichnete Frage, die wir uns im Folgenden ein wenig näher ansehen wollen. Könnte natürlich sein. Aber die Chance ist dadurch langfristig orientiert dann vermutlich nicht weniger interessant.

Teladoc Health: So tief schon gefallen!

Die Aktie von Teladoc Health könnte möglicherweise aufgrund ihrer Bewertung noch weiter fallen. Wenn wir jetzt einen Blick auf die Marktkapitalisierung in Höhe von 22,6 Mrd. US-Dollar riskieren, so ist das noch immer nicht klein. Auch gemessen an den Zielen für dieses Geschäftsjahr nicht.

Das Management von Teladoc Health rechnet für 2021 mit einem Umsatz von mindestens zwei Milliarden US-Dollar. Auf dieser Basis läge das Kurs-Umsatz-Verhältnis bei einem Wert von ca. 11. Für einen Telemedizin-Spezialisten und einen digitalen Gesundheitskonzern muss das zwar nicht zu teuer sein. Allerdings benötigt ein solcher Wert weiteres Wachstum.

Wachstum, das Teladoc Health zwar mit einem Umsatzplus von 109 % im zweiten Quartal liefern kann. Wobei das eine gewisse anorganische Komponente besessen haben dürfte. Die Visits kletterten beispielsweise um lediglich 28 % im Jahresvergleich, was den Investoren zu wenig gewesen sein dürfte. Wobei die Basis mit 3,5 Mio. im Quartal alles andere als unattraktiv ist.

Die Investoren verziehen dem Tech-Akteur zudem das Nettoergebnis nicht. Mit einem Verlust in Höhe von 133,8 Mio. US-Dollar schrieb der digitale Gesundheitskonzern deutlich rote Zahlen. Auch hier müsste die Umkehr erfolgen, damit die Aktie vielleicht wieder mehr in die Spur findet. Konkurrenten könnten eine weitere Baustelle sein, was zeigt: Teladoc Health könnte noch Korrekturpotenzial besitzen. Vor allem mit Blick auf Konkurrenten, schwächeres Wachstum, hohe Bewertung und Profitabilität.

Die Kehrseite

Eine Kehrseite zu finden ist jedoch trotzdem einfach. Wenn Teladoc Health in der Telemedizin ein starker, führender Akteur bleibt, spricht langfristig orientiert wenig gegen ein weiteres starkes Wachstum. Sowie auch kaum etwas gegen eine grundsätzliche Profitabilität. Insbesondere das Plattformmodell könnte für hohe Margen einstehen.

Schafft es der US-Konzern, den Markt der digitalen Gesundheitsdienstleistungen für sich zu erobern und hier ein Ökosystem aufzubauen, dürften 22,6 Mrd. US-Dollar Börsenwert definitiv zu gering sein. Das Marktpotenzial ist langfristig orientiert vermutlich deutlich größer.

Ich sehe bei der Aktie von Teladoc Health daher grundsätzlich das Risiko und die Möglichkeit einer weiteren Korrektur. Aber auch die Chance, dass über Jahre und Jahrzehnte daraus etwas deutlich Größeres erwächst. Wofür du dich letztlich entscheiden möchtest? Das ist natürlich deine Wahl.

Der Artikel Wie tief kann die Aktie von Teladoc Health noch fallen? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Teladoc Health. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Teladoc Health.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.