Tichanowskaja: Belarussen leiden weiter, auch in Migrantenkrise

Die Migrantenkrise an der EU-Außengrenze sollte nicht vom Leiden in Belarus ablenken, mahnt die belarussische Oppositionsführerin Swetlana Tichanowskaja. Und der jüngste Anruf von Angela Merkel bei Alexander Lukaschenko sollte diesen nicht legitimieren.

View on euronews

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.