Tiananmen-Gedenken in Hongkong: Auch Kerzen sind unerwünscht

Mit Handy- und Kerzenlichtern wollen Hongkonger der Opfer der Niederschlagung der Studenten-Proteste am Tiananmen-Platz von 1989 gedenken. Der Polizei missfällt die Aktion und bläst Kerzen aus. Kundgebungen zu diesem 32. Jahrestag waren untersagt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.