THW Kiel erhält Startberechtigung für die Champions-League

Der THW Kiel spielt auch in der kommenden Saison in der Champions League. Foto: Daniel Reinhardt/Archiv

Der THW Kiel hat vom Europäischen Handball-Verband die Startberechtigung für die Champions League erhalten.

Das teilte die EHF am Rande der Sitzung des Exekutivkomitees im kroatischen Zagreb mit. Damit gehen die «Zebras», die in der abgelaufenen Bundesliga-Saison Dritter wurden, in ihre 14. Saison in Serie in der europäischen Königsklasse.

Insgesamt gewährte die EHF für die 25. Champions-League-Saison acht sogenannte Upgrades für Teams, die sich über die nationalen Ligen nicht qualifiziert hatten. Außer Kiel spielen Wisla Plock (Polen) und HBC Nantes (Frankreich) in den Top-Gruppen A und B. Ademar Leon (Spanien), Montpellier HB (Frankreich), Metalurg Skopje (Mazedonien), Skjern HB (Dänemark) und Gorenje Velenje (Slowenien) müssen in die Gruppen C und D.

Die Auslosung der Gruppen findet am kommenden Freitag in der slowenischen Hauptstadt Ljubljana statt.

Mitteilung der EHF