Thomas Tuchel und Thomas Schaaf angeblich bei Galatasaray im Gespräch

Das Sabbatical des ehemaligen Dortmund-Trainers könnte schnell enden: Er soll gemäß eines Medienberichts bei Bayern München anheuern.

Thomas Tuchel und Thomas Schaaf sind offenbar Trainerkandidaten bei Galatasaray. Nach Informationen der türkischen Zeitung Aksam will sich der türkische Traditionsklub von Coach Igor Tudor trennen.

Demnach sei das Verhältnis zwischen dem Kroaten und der Mannschaft zerrüttet. Tudor hatte Gala erst im Februar übernommen. Nun stehen mit Tuchel und Schaaf angeblich zwei profilierte Ex-Bundesligatrainer auf dem Wunschzettel.

Tuchel war bereits vor seinem Engagement bei Borussia Dortmund im Jahr 2014 als Gala-Trainer gehandelt worden. Damals bestätigte Präsident Ünal Aysal, dass es Gespräche gegeben, Tuchel aber abgesagt habe. 

Favorit auf die Tudor-Nachfolge ist nach Aksam-Informationen allerdings Mircea Lucescu. Der langjährige Erfolgstrainer von Schachtjor Donezk kennt den Verein, er war Anfang der 2000er bereits zwei Jahre lang Gala-Trainer. Gala-Präsident Dursun Özbek hat offenbar bereits mit dem Rumänen verhandelt. Angeblich soll Lucescu einen Zweijahresvertrag unterschreiben.

Derzeit bangt Galatasaray nach der enttäuschenden Vorsaison mit Platz vier um die Teilnahme an der Europa League. In der Qualifikation verlor die Truppe von Tudor das Hinspiel der zweiten Runde gegen den schwedischen Klub Östersunds FK mit 0:2. Sollte am Donnerstag die Aufholjagd nicht gelingen und Gala das europäische Geschäft verpassen, soll das Aus von Tudor noch in dieser Saison beschlossen werden.