Motta schon nach zwei Monaten wieder gefeuert

Sportinformationsdienst

Der italienische Fußball-Erstligist FC Genua hat seinen Trainer Thiago Motta nach nur zwei Monaten wieder entlassen.

Dies gab der Klub am Samstagabend bekannt. Der 37 Jahre alte zweimalige Champions-League-Sieger hatte erst im Oktober das Amt von Aurelio Andreazzoli übernommen. Der Erfolg stellte sich für Genua aber auch mit Motta nicht ein.


In neun Spielen in der Serie A unter der Leitung des gebürtigen Brasilianers Motta, für den es die erste Station nach seinem Engagement bei der U19 von Paris Saint-Germain war, gab es nur einen Sieg. Die Mannschaft ist mit nur zwei Siegen aus 17 Saisonspielen Schlusslicht. 

Als Mottas Nachfolger wurde Davide Nicola präsentiert, der als Spieler 166 Begegnungen für Genua absolviert hatte.


DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Motta war bei seiner ersten Trainerstation zuvor für die U19 des französischen Topklubs Paris Saint-Germain zuständig.

Als Spieler gewann er zweimal die Champions League, 2006 mit dem FC Barcelona und 2010 mit Inter Mailand. Mit der italienischen Nationalmannschaft wurde er 2012 Vizeeuropameister.