Theramex meldet Vertrag mit Enzene Biosciences Limited über die Entwicklung und Vermarktung von Tocilizumab, einem Biosimilar für die Behandlung von rheumatoider Arthritis

·Lesedauer: 3 Min.

LONDON, December 23, 2021--(BUSINESS WIRE)--Theramex, ein weltweit führendes Spezialpharmaunternehmen, das sich für Frauen und deren Gesundheit einsetzt, hat mit Enzene Biosciences Limited einen Vertrag über die Entwicklung, Zulassung und Vermarktung eines Biosimilar des Referenzarzneimittels RoActemra® (Tocilizumab) von Roche abgeschlossen. Tocilizumab ist in Kombination mit Methotrexat (MTX) für die Behandlung von Patienten mit rheumatoider Arthritis zugelassen. Das Biosimilar soll ab 2026 in Europa, in Großbritannien, in der Schweiz und in Australien auf den Markt kommen.

Tocilizumab von Theramex wird in parenteralen Ampullen, als subkutan anwendbare Fertigspritzen und in Form von Autoinjektoren erhältlich sein. Das Referenzprodukt RoActemra® ist indiziert für die Behandlung von schwerer aktiver und progressiver rheumatoider Arthritis (RA) bei erwachsenen Patienten, die zuvor nicht mit Methotrexat behandelt wurden, für die Behandlung von mittelschwerer bis schwerer rheumatoider Arthritis bei erwachsenen Patienten, die unzureichend auf krankheitsmodifizierende Antirheumatika (DMARD) oder TNF-Blocker angesprochen oder diese nicht vertragen haben, für die Behandlung von aktiver systemischer juveniler idiopathischer Arthritis bei Patienten ab einem Alter von einem Lebensjahr, die auf eine vorherige Therapie mit nichtsteroidalen Antirheumatika (NSAR) und systemischen Kortikosteroiden unzureichend angesprochen haben, für die Behandlung von juveniler idiopathischer Polyarthritis bei Patienten ab einem Alter von 2 Jahren, die nicht auf MTX ansprechen, für die Behandlung von Riesenzellarteriitis bei erwachsenen Patienten sowie für die Behandlung des durch chimäre Antigenrezeptor-T-Zellen (CAR-T-Zellen) ausgelösten schweren oder lebensbedrohlichen Zytokin-Freisetzungssyndroms (CRS) bei erwachsenen Patienten und Kindern ab einem Alter von 2 Jahren.

Die rheumatoide Arthritis ist eine chronische Erkrankung, die Schmerzen, Schwellungen und Steifheit in den Gelenken verursacht. In der Regel sind von der Erkrankung die Hände, Füße und Handgelenke betroffen. Sie nimmt einen schubförmigen Verlauf, das heißt es kann Phasen (Schübe) geben, in denen sich die Symptome verschlimmern. Die Schübe lassen sich oft nur schwer vorhersagen. Durch eine Behandlung ist es jedoch möglich, die Anzahl der Schübe zu verringern und langfristige Gelenkschäden zu minimieren bzw. zu verhindern. Bei einigen Patienten, die an rheumatoider Arthritis leiden, treten auch Probleme bei anderen Körperteilen oder allgemeinere Symptome wie Müdigkeit und Gewichtsverlust auf.1

„Frauen sind von der rheumatoiden Arthritis häufiger betroffen als Männer. Mit der Aufnahme dieses Biosimilar in unser bestehendes Rheumatologie-Portfolio bleiben wir unserer Strategie treu, den Zugang und die Erschwinglichkeit wichtiger Medikamente für Frauen zu verbessern. Wir freuen uns, dass unser Fokus auf die Rheumatologie nun auch die rheumatoide Arthritis beinhaltet, sodass wir künftig noch mehr Patienten mit Knochenerkrankungen und Gelenkschmerzen helfen werden können", erläuterte Robert Stewart, CEO von Theramex.

Dr. Himanshu Gadgil, Whole Time Director von Enzene, erläuterte dies wie folgt: „Die Entwicklung von Tocilizumab durch Enzene, die auf unsere innovativen Bemühungen bei der Herstellung monoklonaler Antikörper zurückgeht, ist ein weiterer Höhepunkt in einer Reihe von Anstrengungen unseres Unternehmens. Uns leitet dabei unsere Mission, den Patienten einen erschwinglichen, verbesserten Zugang zu wichtigen Medikamenten zu ermöglichen. Unsere Partnerschaft mit Theramex unterstreicht unser Ziel, Patienten auf der ganzen Welt mit erschwinglichen Arzneimitteln zu versorgen."

Über Theramex

Theramex ist ein führendes, weltweit tätiges Spezialpharmaunternehmen, das sich für Frauen und ihre Gesundheit einsetzt. Mit einem breiten Portfolio innovativer und etablierter Marken in den Bereichen Empfängnisverhütung, Fertilität, Menopause und Osteoporose unterstützt Theramex Frauen in jeder Lebensphase. Wir sind bestrebt, Frauen zuzuhören, sie zu verstehen und ihren Bedürfnissen gerecht zu werden und ihnen Gesundheitslösungen anzubieten, die zur Verbesserung ihrer Lebensqualität beitragen. Unsere Vision ist es, ein lebenslanger Partner für Frauen und die Fachleute des Gesundheitswesens zu sein, die sie behandeln, indem wir patientenbezogene, wirksame Lösungen anbieten, die Frauen in jeder Lebensphase betreuen und unterstützen.

Über Enzene Biosciences Ltd.

Enzene ist ein auf Innovationen fokussiertes Biotechnologie-Unternehmen und eine Tochtergesellschaft von Alkem Laboratories Ltd. (einem der fünf größten Pharmaunternehmen Indiens*) mit Sitz im indischen Pune. Enzene produziert vor allem Biosimilars, neuartige Biologika, synthetische Peptide und Phytopharmazeutika. Das Unternehmen bietet außerdem eine Reihe von CDMO- und CMO-Dienstleistungen für Biologika an.

(*gemäß den neuesten IQVIA-Daten von MAT vom Juli 2021)

Weitere Informationen über Enzene Biosciences Ltd. erhalten Sie unter www.enzene.com

Weitere Informationen über Alkem Laboratories Ltd. erhalten Sie unter www.alkemlabs.com

1 https://www.nhs.uk/conditions/rheumatoid-arthritis/

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20211223005259/de/

Contacts

Theramex
Jesús López | Associate Director, Communication & Digital | Jesus.Lopez@Theramex.com

Enzene Biosciences Ltd.
Presse- und Medienanfragen:
Dr. Tarun Chawla
Head - Business Development & Business Operations
Enzene Biosciences Ltd.
Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte per E-Mail an: bd@enzene.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.