Thema Ruhestand: Höre auf Warren Buffett, folge ihm nicht immer

·Lesedauer: 3 Min.
Warren Buffett

Warren Buffett kann beim Thema Ruhestand eine wichtige Orientierungshilfe sein. Sein Ansatz ist womöglich auch für alle angehenden Altersvorsorger oder diejenigen, die bereits in Rente sind, überaus einladend. Was das genau heißen könnte, werden wir gleich etwas näher beleuchten.

Selbst die Aktie von Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2) könnte ein Mittel für dich als Investor sein, um dem Thema Ruhestand aktiv zu begegnen. Oder Warren Buffett langfristig orientierte Entscheidungen für dich treffen zu lassen. Wobei das im Endeffekt natürlich eine Entscheidung ist, die du selbst treffen musst.

Trotzdem könnte es zumindest einen Ansatz geben, bei dem du Warren Buffett und dem Thema Ruhestand nicht folgen solltest. Lass uns diesen Zwiespalt heute einmal konstruktiv erörtern.

Warren Buffett & das Thema Ruhestand: Viele Möglichkeiten

Warren Buffett hat indirekt eigentlich viele starke Tipps zum Thema Ruhestand gegeben. Alleine das Betonen, dass ein marktbreiter Ansatz auf den S&P 500 für die meisten Investoren ein vielversprechender Ansatz sein könnte, ist ein überaus hilfreicher Tipp. Mit Diversifikation, einer soliden Dividende und langfristig orientiert einer guten Chance auf eine Rendite könnte das Gesamtpaket attraktiv sein. Oder eben einfach, zeitsparend und renditestark.

Doch auch Warren Buffetts Tipps und Tricks bei der Aktienauswahl sind beim Thema Ruhestand zeitlos und erfolgsversprechend. Egal ob es um das langfristig orientierte Investieren im Allgemeinen geht. Oder das Kaufen von Aktien unter ihrem inneren Wert und das Achten auf Wettbewerbsvorteile. Wenn es um die Altersvorsorge geht, sind das häufig ebenfalls Qualitätsmerkmale, auf die man setzen kann.

Zudem besitzt das Orakel von Omaha einen klaren Fokus: Nämlich etablierte Geschäftsmodelle von profitablen Unternehmen. Häufig garniert mit starken Cashflows, die wiederum zu Dividenden oder Aktienrückkäufen führen. Auch das ist ein relativ einfacher Ansatz, der dir beim Vermögensaufbau für die Altersvorsorge helfen kann. Oder ein passives Einkommen ermöglicht, das beispielsweise eine Rentenlücke schließt.

Du siehst daher: Warren Buffett kann dir beim Thema Ruhestand definitiv helfen. Auch beispielsweise mit Aussagen wie, dass nur heute jemand im Schatten sitzt, weil vor vielen Jahren jemand einen Baum gepflanzt hat. Das zeigt dir möglicherweise das richtige Mindset, wie du dieses Thema angehen kannst.

Hier würde ich dem Orakel von Omaha nicht folgen …

Es gibt daher viele Möglichkeiten, wie Warren Buffett dir bei der Vorsorge für den Ruhestand helfen kann. Ob es bloß der Ansatz ist oder aber auch der Ratschlag, in kostengünstige Indexfonds zu investieren. Oder aber das Investieren über viele Jahre hinweg in starke, bekannte Unternehmen aus deinem Circle of Competence: All das sind wichtige Faktoren.

Trotzdem würde ich persönlich Warren Buffett nicht folgen, was das Eintreten in den Ruhestand angeht. Das Orakel von Omaha sitzt schließlich mit über 90 Jahren noch im Chefsessel bei Berkshire Hathaway. Für viele ist das vielleicht nicht das beste Vorgehen. Aber auch das ist natürlich Geschmackssache.

Der Artikel Thema Ruhestand: Höre auf Warren Buffett, folge ihm nicht immer ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Berkshire Hathaway. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien) und empfiehlt die folgenden Optionen: Short June 2021 $240 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Short January 2023 $200 Put auf Berkshire Hathaway (B shares) und Long January 2023 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.