Theis verletzt sich bei Celtics-Pleite

Daniel Theis (r.) verletzte sich im Spiel gegen die Utah Jazz

Überraschende Niederlage für die Boston Celtics. Gegen die Utah Jazz unterlag das Team um Superstar Kyrie Irving mit 95:107 und kassierte bereits die zweite Niederlage im dritten Spiel.

Überschattet wurde das Spiel von mehreren Verletzungen. Besonders hart traf es dabei die Utah Jazz. Im ersten Viertel humpelte Gobert vom Feld und kam nicht mehr zurück. Sein Teamkollege Derrick Favors war rückwärts auf seinem Bein gelandet. 

Wenig später erwischte es Favors selbst. Celtics-Forward Jaylen Brown hatte ihn unabsichtlich mit dem Ellenbogen im Gesicht getroffen. Der 26-Jährige blutete sehr stark und musste mit mehrere Stichen genäht werden.

(DAZN zeigt die NBA live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

Doch nicht nur die Utah Jazz musste Verletzungen verkraften, auch aufseiten der Celtics gab es wenig Grund zur Freude. Daniel Theis wurde kurz nach seiner ersten Einwechslung im Gesicht getroffen und musste das Feld verlassen. Trainer Brad Stevens erklärte, dass sich der Deutsche die Nase gebrochen hat. Nach dem Spiel ging man bei den Celtics davon aus, dass der 25-Jährige die Reise zum nächsten Auswärtsspiel nicht antreten kann. Dies wurde inzwischen widerrufen.


Theis bricht sich die Nase

Doch nicht nur wegen den Verletzung von Theis war es für die Celtics kein erfreulicher Abend. Bereits zur Halbzeit lagen die Celtics mit sieben Zählern im Rückstand. Im dritten Viertel bauten die Jazz mit einer starken Leistung ihren Vorsprung weiter aus - am Ende reichte es für das Team aus Boston nicht mehr.

Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen

Trotz der Niederlage stehen die Celtics mit einer Bilanz von 24:7 im Osten ganz oben, die Jazz stehen dank des unerwarteten Sieges bei 14 Siegen und 15 Pleiten.

Bester Werfer bei den Celtics war Superstar Kyrie Irving mit 33 Zählern. Bei den Jazz ragte Ricky Rubio mit 22 Punkten heraus. 

Im nächsten Spiel geht es für die Celtics zu den Memphis Grizzlies, die Utah Jazz müssen bei den Cleveland Cavaliers antreten (SERVICE: Spielplan der NBA).

Nächster Sieg für die Bulls

Für die Chicago Bulls gab es erneut Grund zur Freude. Gegen die Milwaukee Bucks gelang ein 115:109-Sieg und damit der fünfte Erfolg in Serie. Der Deutsche Paul Zipser stand 13 Minuten auf dem Feld erzielte aber keine Punkte.

Bester Werfer bei den Bulls war Bobby Portis mit 27 Punkten und zwölf Rebounds. Bei den Bucks erzielten Giannis Antetokounmpo und Khris Middleton jeweils 29 Zähler.