Theis weiter siegreich - Nowitzki verliert erneut

Dirk Nowitzki erzielte gegen die Philadelphia 76ers elf Punkte

Erfolgreicher Abend für Daniel Theis und die Boston Celtics.  

Gegen die Miami Heat gewann das Team um Superstar Kyrie Irving mit 96:90. Der 25-jährige Theis stand zwar nicht als Starter auf dem Feld, kam aber von der Bank und erzielte in 15 Minuten  acht Punkte. Außerdem konnte er vier Rebounds für sich verbuchen. 

Kyrie Irving war aufseiten der Celtics wieder einmal der überragende Mann. Mit 24 Punkten war er Topscorer seines Teams. Auch Jayson Tatum zeigte eine starke Leistung - am Ende standen für ihn 20 Punkte.

Für die Celtics war es der vierte Sieg in Folge.

Nächste Pleite für die Mavericks

Für Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks gab es dagegen die nächste Enttäuschung. Der Meister von 2011 verlor in eigener Halle 110:112 gegen die Philadelphia 76ers und kassierte die sechste Niederlage im siebten Saisonspiel. Der Würzburger Nowitzki kam auf elf Punkte, sein Teamkollege Maximilian Kleber saß nur auf der Bank.

Bester Schütze für die Mavs war wieder einmal Harrison Barnes. Der 25-Jährige erzielte 25 Punkte.

DeMarcus Cousins mit Triple-Double

Bittere Niederlage auch für die Cleveland Cavaliers. Gegen die New Orleans Pelicans stand am Ende eine deutliche 101:123-Niederlage zu Buche.

Star des Spiels war nicht - wie so häufig - LeBron James, sondern Pelicans-Center DeMarcus Cousins. Der 27-Jährige legte mit 29 Punkten, zwölf Rebounds und zehn Assists ein Triple-Double auf und überragte in einem mannschaftlich geschlossen starken Team.

Sein Teamkollege Anthony Davis zeigte mit 30 Punkten und 14 Rebounds eine ebenso starke Leistung, wie Jrue Holiday mit 29 Punkten und E'Twaun Moore mit 24 Zählern.

Bei den Cleveland Cavaliers zeigte sich nur ein Spieler in herausragender Form. Für Kevin Love standen am Ende 26 Punkte und elf Rebounds zu Buche. Superstar LeBron James konnte immerhin 18 Punkte, fünf Rebounds und acht Zähler für sich verbuchen. 

Nach dem Spiel äußerte sich DeMarcus Cousins und beschwörte die Stärke seines gesamten Teams: "Wir begreifen mehr und mehr was es braucht, um ein Spiel zu gewinnen." 

Überraschende Niederlage für die Clippers

Für die LA Clippers setzte es im Spiel gegen die Detroit Pistons überraschenderweise die erste Niederlage der Saison. Nach dem dritten Viertel lagen die Clippers noch mit 72:67 in Führung. Im letzten Viertel drehten die Pistons aber auf und sicherten sich den 95:87-Sieg.