The Weeknd machte am Telefon mit Selena Gomez Schluss

redaktion@spot-on-news.de (rto/spot)
Nach nur zehn Monaten ist bei Selena Gomez und The Weeknd schon wieder alles aus. Und offenbar hat der Musiker den Schlussstrich gezogen - am Telefon. Justin Bieber soll aber nicht schuld sein am Liebes-Aus.

Sie waren das Musiker-Traumpaar schlechthin: Selena Gomez (25, "Wolves") und The Weeknd (27). Doch nach nur zehn Monaten Beziehung kam schon das Liebes-Aus. Wie das US-Promi-Portal "TMZ" nun berichtet, soll angeblich The Weeknd Schluss gemacht haben, nicht Selena - und das am Telefon.

Demnach sagten mehrere Insider der Seite, dass die Beziehung der beiden seit dem Sommer rapide abgekühlt sei. Sie hätten sich kaum gesehen, weil ihre Terminkalender einfach zu voll waren. Er war ständig auf Tour und sie in New York beim Shooting. Zudem hätten sie immer seltener telefoniert.

Doch eben am Telefon soll The Weeknd, der mit bürgerlichem Namen Abel Tesfaye heißt, dann bereits vor Wochen den Schlussstrich gezogen haben. Der 27-Jährige soll Gomez in einem offenen Gespräch erklärt haben, warum es nicht mehr funktioniere: "Abel mochte sein Single-Leben bevor er Selena traf und fühlte sich in einer Beziehung gefangen, die ihre Leidenschaft verloren hatte", zitiert "TMZ" einen Insider. Dennoch sollen die beiden weiterhin Freunde sein und schon mehrfach seitdem miteinander telefoniert haben.

Es war nicht Justin Biebers Schuld

Mit Gomez' Ex-Freund Justin Bieber (23) habe die Trennung also nichts zu tun gehabt. Bieber und Gomez hätten sich erst wieder getroffen, nachdem die sie und The Weeknd getrennte Wege gegangen seien. Gomez und The Weeknd sollen seit Januar 2017 ein Paar gewesen sein. Zuvor war der kanadische Sänger mit dem Model Bella Hadid (21) liiert. Selena Gomez führte von 2011 bis 2015 eine On-off-Beziehung mit Justin Bieber. Mit ihm war sie vor Kurzem wieder gesichtet worden.

Foto(s): Sky Cinema / Shutterstock.com