"The Shape of Water" des Mexikaners Guillermo Del Toro gewinnt Goldenen Löwen

Beim Filmfestival von Venedig hat der Fantasyfilm "The Shape of Water" den Hauptpreis gewonnen. Der mexikanische Regisseur Guillermo Del Toro nahm den Goldenen Löwen am Samstag entgegen. Als beste Schauspielerin wurde Charlotte Rampling ausgezeichnet

Der Fantasyfilm "The Shape of Water" des mexikanischen Regisseurs Guillermo Del Toro ist beim Filmfestival von Venedig als bester Film ausgezeichnet worden. Del Toro nahm bei der Preisverleihung am Samstagabend den begehrten Goldenen Löwen entgegen und widmete die Auszeichnung jungen lateinamerikanischen Filmemachern.

"Wenn Ihr rein bleibt und dem treu bleibt, an das Ihr wirklich glaubt - in meinem Fall an Monster - könnt Ihr alles tun, was Ihr wollt", sagte Del Toro bei der Preisverleihung auf dem Lido. "The Shape of Water" erzählt die Liebesgeschichte zwischen einer stummen, träumerischen Frau und einer seltsamen Amphibienfigur. Der Streifen setzte sich bei der 74. Ausgabe des ältesten Filmfestivals der Welt gegen 20 andere Wettbewerbsfilme durch.

Der Silberne Löwe für die beste Regie ging an den Franzosen Xavier Legrand für "Custody". Legrand erhielt zudem den Preis für den besten Erstlingsfilm. Den Großen Preis der Jury bekam der israelische Wettbewerbsbeitrag "Foxtrot" von Samuel Maoz. Den Spezialpreis der Jury erhielt "Sweet Country" von Warwick Thornton aus Australien.