Werbung

The Rolling Stones: Zusammenarbeit mit Paul McCartney und Ringo Starr?

Hört man Paul McCartney (links) und Mick Jagger bald zusammen auf einem Album? Könnte passieren: Wie "Variety" berichtet, waren die Ex-Beatles Paul McCartney und Ringo Starr kürzlich mit den Stones im Studio. (Bild: Steve Eichner/WWD/Getty Images)
Hört man Paul McCartney (links) und Mick Jagger bald zusammen auf einem Album? Könnte passieren: Wie "Variety" berichtet, waren die Ex-Beatles Paul McCartney und Ringo Starr kürzlich mit den Stones im Studio. (Bild: Steve Eichner/WWD/Getty Images)

Es wäre das Aufeinandertreffen echter Rock-Giganten: Die Rolling Stones sollen in Los Angeles neue Musik mit den Ex-Beatles Paul McCartney und Ringo Starr aufgenommen haben.

Die Rolling Stones arbeiten an neuer Musik, das ist schon länger bekannt. Vielleicht hört man sie demnächst auch im Zusammenspiel mit Paul McCartney und Ringo Starr. Wie das Branchenmagazin "Variety" berichtet, sollen die beiden letzten verbliebenen Beatles vor Kurzem neue Musik mit den Rolling Stones aufgenommen haben - es wäre das Aufeinandertreffen echter Rock-Giganten.

McCartney habe dem "Variety"-Artikel zufolge den Bass für einen neuen Stones-Song eingespielt. Auch Schlagzeuger Ringo Starr habe bei einem Stück mitgewirkt. Das Material soll vor wenigen Wochen in Los Angeles aufgenommen worden sein. Ob es sich bei den Parts von McCartney und Starr um denselben Song handelt, ist nicht bekannt.

Rolling Stones: Fans warten auf erstes Album mit neuen Songs seit 2005

Die Fans der Rolling Stones warten bereits seit 2005 ("A Bigger Bang") auf ein neues Album mit eigenen Songs; zuletzt streute die Band immer wieder Hinweise auf eine neue Platte. Bereits 2021 erklärte Mick Jagger, dass es eine Reihe fertiger Songs gebe. In einem Neujahrs-Post bei Instagram legte Keith Richards zuletzt nach: "Da ist neue Musik auf dem Weg."

In der Vergangenheit kam es trotz einer gewissen Rivalität bereits mehrfach zu Kollaborationen zwischen den Stones und den Beatles, den beiden bedeutendsten Rockbands aller Zeiten. 1967 etwa waren John Lennon und Paul McCartney als Hintergrundsänger im Rolling-Stones-Song "We Love You" zu hören.

Die offizielle Ankündigung des neuen Rolling-Stones-Albums steht noch aus, doch viele Fans (und Experten) sind zuversichtlich, dass es 2023 endlich mit der Veröffentlichung klappt. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird auf den neuen Songs auch der 2021 verstorbene Stones-Drummer Charlie Watts zu hören sein. Keith Richards machte bereits 2021 entsprechende Andeutungen - man werde noch von Watts hören, erklärte er damals.