The Rolling Stones sagen Konzert ab: Mick Jagger hat Corona

Die Rolling Stones melden sich mit schlechten Neuigkeiten bei ihren Fans. Das für Montag (13. Juni) geplante Konzert in Amsterdam ist kurzfristig abgesagt worden.

Mick Jagger von den Rolling Stones fällt vorerst aus. (Bild: Bruce Alan Bennett/Shutterstock.com)
Mick Jagger fällt vorerst aus. (Bild: Bruce Alan Bennett/Shutterstock.com)

Der Grund: Frontmann Mick Jagger (78) hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Laut Mitteilung der Band, unter anderem auf Twitter, zeigte der Sänger bei der Ankunft in der Johan-Cruyff-Arena Symptome und ließ sich daraufhin testen.

Auf Instagram bezieht Jagger selbst Stellung und entschuldigt sich für die Absage des Gigs: "Ich bin leider positiv auf Covid getestet worden. Wir bemühen uns, den Termin zu verschieben und so schnell wie möglich zurückzukommen. Vielen Dank für eure Geduld und euer Verständnis."

Steht die Tour auf der Kippe?

Wie es mit den Konzerten im Rahmen der aktuellen Stones-Tournee weitergeht, bleibt vorerst offen. Am kommenden Freitag ist ein Auftritt in Bern geplant, in der Woche darauf geht es in Mailand weiter. Ende des Monats treten die Rolling Stones in London auf. Im Juli sind Termine in Frankreich, Belgien, Österreich, Deutschland und Schweden angesetzt.

Im Video: Auftakt der "Sixty"-Tour in Madrid - Rolling Stones spielen vor 53.000 Fans aus der ganzen Welt

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.