The NAGA Group AG führt Aktienhandel für EUR 0,99 pro Trade für Kunden in mehr als 100 Ländern ein und kündigt eigene NFT-Plattform für Q4 an.

·Lesedauer: 5 Min.

DGAP-News: The NAGA Group AG / Schlagwort(e): Produkteinführung/Expansion
27.10.2021 / 09:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

NAGA führt Aktienhandel für EUR 0,99 pro Trade für Kunden in mehr als 100 Ländern ein und kündigt eigene NFT-Plattform für Q4 an.

- Aktienhandel global für EUR 0,99 Flat-Fee pro Trade verfügbar

- Eigene NFT-Plattform wird das Erstellen und Handeln von NFT erlauben

- NAGA plant weitere Ausweitung des Produktangebotes

Hamburg, 27. Oktober 2021 - Die NAGA Group AG (XETRA: N4G, ISIN: DE000A161NR7), Anbieter des sozialen Netzwerks für Trading, Kryptowährungen und Zahlungen NAGA.com, geht in eine neue Produktoffensive.

NAGA führt ab sofort den Handel mit physischen Aktien für EUR 0,99 Flat-Fee pro Trade für Kunden aus über 100 Ländern ein. Während der Wettbewerb das Angebot nur in bestimmten Jurisdiktionen anbietet, wird NAGA so zum Global Champion.

"Unsere Vision baut maßgeblich auf einem breiten Angebot und dem direkten Zugang zu Finanzprodukten weltweit auf. Im laufenden Jahr haben wir über EUR 3 Mrd. an Handelsvolumen auf Aktien verzeichnen können, maßgeblich in Europa. Wir haben es nun nach langer Planung geschafft, das Aktienangebot auf unsere globale Kundenbasis auszweiten und können dabei noch ein extrem attraktives Preismodell anbieten. Somit bieten wir nun über 1.500 handelbare Assets an. Durch diesen Schritt werden wir noch mehr Assets und eine noch breitere Masse an Nutzern ansprechen können und das zu niedrigeren Kosten", kommentiert Benjamin Bilski, Gründer und CEO, den Launch.

Er fügt weiter hinzu: "Das gesamte Angebot ist unmittelbar mit unseren Social-Trading Funktionen verbunden. Finanz-Influencer, welche eigene Trades und Analysen sonst auf Youtube, Instagram oder TikTok vorstellen, nutzen bereits aktiv das eigene NAGA-Profil und monetarisieren erfolgreich ihren Content durch uns. Mit dem neuen Pricing-Modell erwarten wir noch mehr Nutzeraktivität."

Das neue Angebot ist bereits für alle NAGA-Nutzer verfügbar. Mehr Informationen sind auf https://naga.com/real-stock-trading verfügbar.
 

NAGA's NFT-Marktplatz kommt

Zudem kündigt NAGA einen eigenen NFT-Marktplatz an und plant den Launch zum Ende des vierten Quartals 2021. NFT steht für "Non-Fungible-Token" (zu Deutsch: Nicht austauschbarer Token) und erlaubt es, Vermögensgegenstände bzw. deren Besitzverhältnisse auf einer dezentralen Datenbank über die Blockchain digital abzubilden. NFTs erfreuen sich besonders bei digitaler Kunst, Sport und Musik hoher Beliebtheit. Das Handelsvolumen in 2021 wird auf über USD 20 Mrd. geschätzt mit starken Wachstumsraten in Aussicht.

"Der NFT-Markt wächst stark und wird sich immer weiter entfalten. Mit NAGA wollen wir unseren Nutzern einen direkten Weg zum NFT-Handel anbieten und uns so früh wie möglich positionieren, da die Mass-Adoption bevorsteht. Da für den NFT-Handel eine digitale Wallet und Kryptowährungen benötigt werden, und wir dies bereits auf unserer Plattform anbieten, werden NAGA-Nutzer ohne spezielle Anmeldung direkt in die Welt der NFTs einsteigen können. Wir glauben stark an den NFT-Markt, da quasi Alles schlussendlich tokenisiert wird. Die NFT-Bewegung revolutioniert Besitztum und macht diesen quasi ortsunabhängig", fügt Bilski hinzu.

Die NAGA NFT-Plattform wird es Nutzern erlauben, eigene Kunstwerke, Musik und digitale Inhalte zu erstellen und zu handeln. Die hauseigene NAGA Wallet wird hierzu zur Zahlung und Verwahrung der NFTs auf der Ethereum-Blockchain dienen. Nutzer können die NAGA NFT-Plattform auch über einen Wallet-Connect nutzen. Erträge werden durch die Erstellung sowie den aktiven Handel auf der Plattform generiert. NFT-Besitzer können dynamisch eine "Royalty-Fee" erheben und so pro Transaktion prozentual am Handel beteiligt werden. NAGA selbst will eine eigene Kollektion als NFT zum Start herausgeben.

"Wir versprechen uns hier eine größere Reichweite, neue Akquisition-Kanäle und Umsatzströme. Als erste Investment Plattform werden wir Social-Trading, Aktienhandel, Kryptowährungen, Zahlungsdienstleistungen und NFT anbieten. Dies unterstreicht einmal mehr unsere Innovationsführerschaft und unserer Vision, eine Super-App für Investments und digitales Money-Management zu werden", sagt Bilski abschließend.

Interessierte können sich bereits auf https://www.naga.com/nft auf eine Warteliste eintragen und direkt zum Start der Plattform informiert werden.

###


Über NAGA

NAGA ist ein innovatives Fintech-Unternehmen, das mit seiner sozialen Handelsplattform persönliche Finanzgeschäfte und Investitionen nahtlos miteinander verbindet. Die unternehmenseigene Plattform bietet eine Reihe von Produkten an, die vom Aktienhandel, über Kapitalanlagen und Krypto-Währungen bis hin zu einer physischen Mastercard reichen. Zusätzlich ermöglicht die Plattform einen Austausch mit anderen Händlern, liefert relevante Informationen im Feed sowie Autokopierfunktionen für die Trades erfolgreicher Mitglieder. NAGA ist eine synergistische Gesamtlösung, die leicht zugänglich und inklusiv ist. Sie liefert eine verbesserte Grundlage, um zu handeln, zu investieren, sich zu vernetzen, zu verdienen und zu bezahlen. Dies gilt sowohl für Fiat- als auch für Krypto-Produkte.


27.10.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

The NAGA Group AG

Hohe Bleichen 12

20354 Hamburg

Deutschland

E-Mail:

info@naga.com

Internet:

www.naga.com

ISIN:

DE000A161NR7

WKN:

A161NR

Indizes:

Scale 30

Börsen:

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1243639


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.